Safari Afrika > Land und Leute > Ägypten > Ägyptische Antike > Mumifizierungsmuseum Luxor

Mumifizierungs-Museum in Luxor

Museum für die hohe Kunst und Kultur des Mumifizierungshandwerks

Ägypten

 Mumifizierungs-Museum in Luxor

Eine Mumifizierung hatte im alten Ägypten eine bedeutende kulturelle und religiöse Bedeutung. Verstarb ein Ägypter, wurde sein Leichnam nach kurzer Trauer ins Einbalsamierungshaus gebracht und den dort tätigen Priestern zur  Mumifizierung übergeben. Im alten Ägypten beherrschte man dieses aufwändige und sehr komplizierte Verfahren der Mumifizierung in Perfektion.

Eigens zu diesem Thema gründete man auf Betreiben von Präsident Hosni Mubarak 1997 in Luxor ein Museum. Als Mumifizierungsmuseum ist es einzigartig auf der Welt und archäologisch von hoher Bedeutung. Das Museum ist im ehemaligen Besucherzentrum der Stadt untergebracht. Es ist mit seinen 2035 Quadratmetern ein relativ kleines, modernes und aufwendig gestaltetes Museum. Mit der Gründung des Museums verfolgt man das Ziel dem Besucher die Kultur der Mumifizierung näher zu bringen. Nach unserem Erlebnisbesuch in diesem Museum kann man das nur bestätigen, wir empfanden es als sehr umfassend und lehrreich. Wenn man sich schon in Luxor aufhält, sollte man dieses archäologisch bedeutende Mumifizierungsmuseum unbedingt besuchen, wenn man ergänzend mehr erfahren möchte über die altägyptische Mythologie und Geschichte.

Gezeigt werden dem Besucher in zehn großen Wandtafeln nach der ägyptischen Mytologie die Beerdigungsreise vom Tod, der Einbalsamierung bis zur Beerdigung. Es werden unter anderem die Werkzeuge und Materialien zur Einbalsamierung und Mumifizierung gezeigt, Kanopen, Amulette, Uschebtis, viele tierische Mumien und eine menschliche Mumie.

Das Mumifizierungsmuseum steht in Luxor City dem alten Theben auf der Corniche vor dem Mina Palace Hotel, nördlich des Luxor Tempels mit Blick auf den Nil  und auch unweit vom Luxor Tempel entfernt.

 

Öffnungszeiten

Oktober bis April von 9 bis 13 und von 16 bis 21 Uhr

Mai bis September von 9 bis 13 und von 17 bis 22 Uhr

 

 

Eintrittspreise

Mumifizierungs Museum

Museum

  80 LE  /  3,70 Euro

Fotoerlaubnis

  50 LE  /  2,30 Euro

Stand: März 2018

Wenn man im Museum fotografieren möchte, muß man beim Eintritt unbedingt  eine Fotoerlaubnis erwerben. Sie ist günstig und schützt vor Unannehmlichkeiten, denn grundsätzlich gilt keine Fotoerlaubnis.

Unser Guide mußte draußen bleiben, er durfte uns nicht begleiten. Die Artefakte sind aber gut beschrieben.

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: (c) Michael Kürschner (3), Christel Selke (5)

 

Mumifizierungs Museum

Foto: 1

 

Mumifizierungs Museum

Foto: 2

Mumifizierungs Museum

 

Mumifizierungs Museum

Foto: 4

 

Foto: 5

Mumifizierungs Museum

Foto: 6

 

 

Mumifizierungs Museum

 

Mumifizierungs Museum

Foto: 3

 

Foto: 7

 

 

 

Foto1 und 2 zeigen Ausschnitte  von den Wandtafeln die den Weg vom Tod bis zur Beerdigung aufzeichnen, auf Foto 1 mit Anubis dem Schutzgott der Mumifizierung und Foto 2 stellt die Entnahme der Organe dar. Foto 3: Kopf der Mumie von Maseharti einem Hohepriester des Amun und General der Armee aus derr 21. Dynastie (1070 - 946 v. Chr.). Foto 4:  Sarkophagoberteil von Maseharti.

Foto 5: Oberteil vom Sarkophag von Padi Amun, 21. Dynastie gefunden im Deir el Bahari.  Foto 6: Mumie von einem Baby-Krokodil. Foto 7: Mumie von einem Pavian in seinem Sarkophag

 

>> Land & Leute Ägypten