Safari Afrika > Land und Leute > Ägypten > Ägyptische Antike > Medinet Habu

Medinet Habu

Totentempel von Ramses III.

Ägypten
Medinet Habu

Medinet Habu in Theben West

Medinet Habu ist der arabische Name für den altägyptischen Ort Tahut im fruchtbaren Land von Theben am Westufer gegenüber Luxor. Auf dem Gelände befindet sich der Totentempel von Ramses III. der zugleich auch dem Gott  Amun geweiht war. Die Bauzeit des Tempels fällt ins 12.Jahrhundert v.Ch. in der 20. Dynastie, wo Ramses der III. von 1186- 1156 v.Ch. regierte. Das älteste Gebäude in Medinet Habu ist der kleine Amuntempel mit seinem Innenhof.

Der Totentempel von Ramses III. hat eine Gesamtläche von etwa 7000 Quadratmeter und zahlreiche Außenwände sind mitt riesigen Reliefs seiner Eroberungen ausgeschmückt.

Medinet Habu

Der Tempelbezirk war von einer mächtigen Festungsmauer umgeben. und hatte die Größe von 210 x 315 Meter. Sie wurde mit Lehmziegeln gebaut und hatte eine Breite von 10 Meter und eine Höhe von etwa 21 Meter. Heute sind nur Teile davon zu sehen, man kann aber erahnen mit welchem Wehrcharakter der gesamte Tempelkomplex ausgestattet war.

Medinet Habu

Das mächtige Südtor wurde auch “Königlicher Pavillion” genannt.

Medinet Habu

Das Osttor mit seinen beiden Gebäuden aus Sandstein. Das imposante Wachtor unterstreicht deutlich den Wehrcharakter.

Medinet Habu

 

 

 

Medinet Habu

 

Fotos: (c) Michael Kürschner, safari-afrika.de

 

Medinet Habu

An der Außenwand bei der Gebäude am Osttor zeigen Flachreliefs der Opferungen von Gefangenen die der Pharao zu  Amun führt.

Medinet Habu

 

>> Land & Leute Ägypten