Safari Afrika > Land und Leute > Ägypten > Ägyptische Antike > Neues Reich

Pharao Ahmose I.

1. Pharao der 18. Dynastie im Neuen Reich

Ägypten

 Pharao Ahmose I.

König Ahmose I. war der erste Herrscher des Neuen Reichs. Obwohl er noch verwandtschaftliche Beziehungen zur 17. Dynastie hatte gilt er als Begründer der 18. Dynastie. Ahmose war der Sohn des Königs Seqenenre Tao, der im Kampf gegen die Hyksos fiel. Durch den wahrscheinlich frühzeitigen Tod seines älteren Bruders Kamose kam Ahmose schon in einem Alter von 10 Jahren auf den Thron.

Regierungszeit von Ahmose I.

Über viele Jahrzehnte war Ägypten durch die aus Vorderasien eingewanderten Hyksos von Ausländern fremdbestimmt und besetzt. Schon die Vorgänger von Ahmose leisteten einen zum Teil erfolgreichen Widerstand gegen die Hyksos, doch erst Ahmose I., gelang es in seinem zehnten Regierungsjahr die Fremdherrscher erfolgreich aus Ägypten zu vertreiben. Er beendete die Kämpfe gegen die Hyksos erst, als er die fremdländischen Besatzer hinter die Landesgrenze Ägyptens bis weit nach Palästina vertrieben hatte. Mit diesem Sieg über die Hyksos ging Ahmose I. als  Befreier Ägyptens in die Geschichte ein. Durch die ständige Gefahr von fremdländischen Mächten überfallen zu werden, ordnete er die Sicherung der Landesgrenzen an und verstärkte zur Bewachung die Militärstationen. Als weiteres Beispiel seiner Regierungszeit sei der große Nubienfeldzug genannt, es ging auch dort um eine erweiterte Grenzsicherung und um die Sicherheitskontrolle der bestehenden Festungen. Hauptziel seiner Politik waren allerdings die wertvollen Steinbrüche und Goldminen in Nubien, die er unter ägyptische Kontrolle stellen ließ. Um diese Eroberungen, die von  wirtschaftlich hoher Bedeutung waren zu sichern, schuf er das Amt eines “Königssohns von Kusch”, der direkt dem Ahmose I. unterstellt war. Innenpolitisch hatte Ahmose I. noch mit letzten Rebellionen und Auseinandersetzungen aus der 17. Dynastie (2. Zwischenzeit) zu tun. Er konnte alles abwehren, erreichte innenpolitisch und wirtschaftlich  bis zum Ende seiner Regierungszeit eine ausgewogene Stabilität und ebnete so den Weg für den Aufstieg Ägyptens zur Weltmacht.

 

 

Regierungs- und Familiendaten von Ahmose I.

Regierungszeit: 1550-1525 v. Chr  (?)

1. Pharao der 18. Dynastie, Neues Reich

Eigenname:  "Ahmose" = der Mond ist geboren

Horusname :  Neb - pehti - re

Mutter : Ahhotep

Vater : Seqenenre-Tao

Geschwister : u.a. Ahmose-Nefertari

 

Ehefrauen : Ahmose- Nefertari, Ahmose Sithamose

Tochter:

 

Sohn:  u.a. Amenophis I

 

Thronnachfolger von Ahmose I. wurde sein Sohn Amenophis I.

 

Ahmose - Seine Mumie im Luxor Museum
Ahmose I. der Kopf seiner Mumie von der  linken Seite

 < Die Mumie von Ahmose I.

Seine Mumie wurde zusammen mit anderen in der Cachette von Deir el-Bahari entdeckt. Die Lage seines echten Grabes ist bis heute jedoch stark umstritten. Es gibt zwei Vermutungen, dass er ursprünglich im Nekropolengebiet  von Dra Abu-I-Naga beerdigt wurde und als zweite Wahrscheinlichkeit wird vermutet, er könnte seine Begräbnisstelle im Tal der Könige gehabt haben im KV 32. Von Ahmose I.  ist auch die älteste Uscheptifigur bekannt, die einem Pharao ins Grab gestellt wurde.  Heute befindet sich seine Mumie im Luxor Museum.

Ahmose Thronname

Hieroglyphenkartusche mit dem Thronnamen von Ahmose I. aus der Königsliste im Totentempel von Sethos I. in Abydos (Ägypten).

Ahmose I. und seine Prunkaxt

Im Grab der Königsmutter Ahhotep wurden 1859 mehrere Gegenstände ihres Sohnes Ahmose I. entdeckt. Darunter befanden sich auch prachtvolle Waffen wie diese vergoldete Prunkaxt mit dem Thron- und Geburtsnamen  des Königs. Zu bewundern ist diese Kampfaxt im Luxor Museum (Ägypten)

 

Ahmose-Nefertari - Schwester und Königsgemahlin  von Ahmose I.

Ahmose-Nefertari  (1562 bis 1495 v. Chr.) war die  Königin, Schwester und Ehefrau von Pharao Ahmose I.

Ägyptisches Museum Berlin

Fotos: (c) Michael Kürschner (3), Christel Selke (1)

>> Land & Leute Ägypten