Safari Afrika > Land und Leute > Kenia > Kenias StÀmme

Kenias StÀmme - Viele Völker in einer Nation

Die Völker Kenias auf Briefmarken

Trotz der Unruhen nach den PrĂ€sidentschaftswahlen im Winter 2008 gilt Kenia als Musterland fĂŒr ganz Afrika. Seit der nationalen UnabhĂ€ngigkeit 1963 ist Kenia mit seinen 36 Millionen Einwohnern ein befriedetes Land und Millionen von Touristen haben seither in Kenia den Traum von Afrika zu spĂŒren bekommen und die Freundlichkeit seiner Menschen erlebt.

In Kenia leben ĂŒber 40 Volksgruppen und viele davon in einem hohen Traditionsbewußtsein und trotzdem gelingt es diesem Vielvölkerstaat Kenia seine ethnischen Minderheiten zu schĂŒtzen und zu respektieren. Mit Sicherheit haben wir als Touristen, die das Land bereisen, schon viele Einwohner verschiedener VolksstĂ€mme gesehen, aber ihre Zuordnung wurde uns nie bewusst, weil sie fĂŒr uns Reisende immer die freundlichen Kenianer sind. Die Masai sind wohl das bekannteste Volk Kenias und fast jeder Reiseprospekt wirbt mit ihnen, aber kaum ein Tourist kann sich vorstellen, das die Masai nicht einmal 2 % der Gesamtbevölkerung ausmachen. Da gibt es noch ganz andere VolksstĂ€mme, die die Kultur Kenias prĂ€gen.

Zwischen 1981 und 2007 erschienen in Kenia BriefmarkensÀtze, in denen bis jetzt 28 StÀmme in ihren Festtrachten dargestellt wurden. Dem Kenia-Reisenden mögen viele davon noch unbekannt sein, weshalb ich diese hier gerne auf Safari-Afrika vorstellen möchte.

 

Die StÀmme in Kenia mit ihren Festtrachten auf kenianischen Briefmarken vorgestellt

 

 1981 Ausgabe 1

Kamba

Turkana
Giriama
Masai
Luo

Kamba

Turkana

Giriama

Masai

Luo

Beheimatet in den zentralen Ostprovinzen von Nairobi bis Tsavo

Leben im Gebiet um den Turkana-See im Nordosten von Kenia

Leben ĂŒberwiegend in der KĂŒstenregion von Malindi bis Mombasa

 Leben als Hirtenvolk in den Regionen SĂŒdkenias und Nordtansanias

Die Luo leben in der Region am Viktoriasee in Kenia und Tansania

Sprache: Kikamba

Sprache: Turkana

Sprache: Kigiryama

Sprache: Masai

Sprache: Luo

Etwa 12 % der Gesamtbevölkerung

Etwa 2,0 % der Gesamtbevölkerung

 

Etwa 1,8 % der Gesamtbevölkerung

Etwa 13 % der Gesamtbevölkerung

 1984 Ausgabe 2

Luhya

Kikuyu
Pokomo
Nandi
Rendile

Luhya

Kikuyu

Pokomo

Nandi

Rendile

Das Volk der Luhya lebt im Gebiet des Mount Elgonin der Western Provinz

Die Kikuyus leben im Gebiet von Mount Kenia und Nairobi

Pokomo leben vorwiegend in der Coast Provinz im Gebiet des Tana-Flusses

Die Nandi leben im kenianischen Hochland von Eldorat bis zu den Nandi Bergen im Westen Kenias

Das Volk der Rendile lebt im Umfeld des Lake Turkana

Sprache: Luhya

Sprache: Kikuyu

Sprache: Pokomo

Sprache: Nandi

 

Etwa 14 % der Gesantbevölkerung

Etwa 24 % der Gesamtbevölkerung

 

 

 

Mit etwa 5 Millionen Einwohnern sind die Luhya die zweitgrĂ¶ĂŸte Volksgruppe in Kenia. 

Einflußreicher Stamm der kenianischen Gesellschaft.   und Politik FriedensnobelpreistrĂ€gerin Wangari Muta Maathai gehört zu den Kikuyus.

Die Pokomo haben einen Bevölkerungsanteil von etwa 50.000 Einwohnern Kenias.

Die Nandi haben in Kenia einen Bevölkerungsanteil von etwa 600.000 Einwohnern.

Die Rendile haben in Kenia einen Bevölkerungsanteil von etwa 30.000 Einwohnern.

 1987 Ausgabe 3

Embu

Kisii
Samburu
Taita
Boran

Embu

Kisii

Samburu

Taita

Boran

Das Volk lebt in der Eastern Province im Embu District.

Ein Volk das sĂŒdlich von Kisumu nahe am Viktoria-See lebt, im Kisii Central District.

Nilotisches Nomadenvolk in Nordkenia, das vor Jahrhunderten aus dem SĂŒdsudan einwanderte.

Ein Stamm, der in SĂŒdostkenia angesiedelt ist in der Umgebung von Voi, nahe Tsavo.

Dieser Stamm ist in der Eastern Region Kenias angesiedelt

 

 

Ihre Samburu-Sprache Ă€hnelt  der Massai, mit denen sie auch oft verwechselt werden.

Taita ist auch die Stammessprache von diesem Volk.

Die meisten dieser Volksgruppe leben in Äthiopien. Boran ist auch die Stammessprache.

 

 

Lebensgrundlage ist die Viehwirtschaft.

Die Lebensgrundlage von diesem Volksstamm ist der traditionelle Anbau von Nutzpflanzen.

Das Vieh ist die Lebensgrundlage der Boran.

Zu diesem Volksstamm zÀhlen etwa 260.000 Angehörige in Kenia.

Zu diesem Volksstamm zÀhlen etwa 1,3 Millionen Angehörige in Kenia

Zu diesem Volksstamm zÀhlen etwa 105.000 Angehörige in Kenia.

Zu diesem Volksstamm zÀhlen etwa 205.000 Angehörige in Kenia

Zu diesem Volksstamm zÀhlen etwa 86.000 Angehörige in Kenia

 1989 Ausgabe 4

Kipsigis

Rabai
Duruma
Kuria
Bajuni

Kipsigis

Rabai

Duruma

Kuria

Bajuni

Besiedelt werden die Gebiete im Rift Valley in Kenia.

Einer von den neun Mijikenda-StĂ€mmen, besiedeln die KĂŒstegebiete nördlich von Mombasa.

Einer von den neun Mijikenda-StĂ€mmen, besiedeln die KĂŒstegebiete sĂŒdlich von Mombasa.

Besiedeln die Gebiete im SĂŒdwesten von Kenia im Mara-Gebiet.

Traditionell in Nordostkenia beheimatet und zum Teil in Somalia.

Kipsigis ist auch die Stammessprache von diesem Volk.

 

 

 

Kibajuni ist die Sprache dieses Stammes. Ein Dialekt des Swahili.

 

 

 

Sie sind traditionell Bauern mit Anbau von Nutzpflanzen.

Die Bajuni sind traditionell  Seefahrer und leben von der Fischerei.

 

Zum Volksstamm zÀhlen etwa 64.000 Angehörige in Kenia.

Zu diesem Volksstamm zÀhlen etwa 185.000 Angehörige in Kenia.

Zu diesem Volksstamm zÀhlen etwa 170.000 Angehörige in Kenia.

Zu diesem Volksstamm zÀhlen etwa 60.000 Angehörige in Kenia

2005 Ausgabe 5 mit 4 Werten

 

Gabbra

Pokot
Meru
Digo

 

Gabbra

Pokot

Meru

Digo

 

Die Gabbra leben in der  Chaldi-WĂŒste im Norden Kenias und in SĂŒdĂ€thiopien

Sie leben im westlichen Baringo Countys und im District Pokot.

Volk mit meheren UnterstÀmmen im Gebiet der Stadt Meru

Sie leben ĂŒberwiegend im District Kwale in SĂŒdostkenia am Indischen Ozean.

 

Ihre Sprache heißt Oromo

Ihre Sprache heißt Pokoot

 

 

 

 

 

Merus sind Landwirte

 

 

Zum Volksstamm zÀhlen etwa 36.000 Angehörige in Kenia

ZumVolksstamm zÀhlen etwa 220.000 Angehörige in Kenia

Zum Volk zÀhlen etwa 1.100.000 Angehörige in Kenia

Zum Volksstamm zÀhlen etwa 215.000 Angehörige in Kenia

 

 2007 Ausgabe 6 mit 4 Werten

 

Ogiek

Sabaot
Ribe
Elmolo

 

Ogiek

Sabaot

Ribe

Elmolo

 

Die Ogiek leben in den bewaldeten Höhenlagen des Mau Waldes.

Der Mount Egon im Westen Kenias ist die Heimat der Sabaot.

Die Ribe leben im Kwale und Kilifi Distrikt   unweit der KĂŒstenregionen.

Dieses Volk lebt an der sĂŒdöstlichen KĂŒste des Lake Turkana

 

 

Sprache: Sabaot, auch als Schriftsprache bekannt.

 

 

 

Sie sind das Letzte Volk von JĂ€gern und Sammlern in Kenia.

Ehemals waren sie Nomaden, leben heute von Ackerbau und Viehzucht.

Die Ribe sind eine Volksgruppe die zum großen Stamm der Mijikenda gehören.

Sie leben vom Fischfang

 

ZumVolksstamm zÀhlen etwa 15.000 Einwohner Kenias

Zum Volksstamm zÀhlen etwa 150.000 Angehörige

 

Die Elmolo sind die kleinste Volksgruppe in Kenia mit kaum 1000 Angehörigen.

 

 

 

Diese Serie wird bei neuen Ausgaben der kenianischen Post fortgesetzt

> Land und Leute Kenia