Safari Afrika > Land und Leute > Kenia > Sehensw├╝rdigkeiten > Malindi Museum

Malindi Museum

NATIONAL MUSEUM OF KENYA

 Kleines Museum mit wechselhafter Geschichte

Malindi Museum

Malindi Museum

Lage

Das Malindi Museum liegt direkt an der K├╝stenstra├če in der Mama Ngina Road in der Altstadt von Malindi und nur wenige Gehminuten vom Vasco da Gama Denkmal und der Portugiesischen Kapelle entfernt.

 

Geschichte

Das kleine Malindi Museum hat als historisches Geb├Ąude eine wechselhafte Geschichte in der Stadt. Es wurde wahrscheinlich schon vor 1891 von Abdulhusein Gulamhusein erbaut und als Handelshaus genutzt. Das genaue Baudatum ist nicht bekannt. Das charmante kleine doppest├Âckige Geb├Ąude hat vier Eing├Ąnge und eine mit Ziegeln bedeckte Dachterrasse in der 1. Etage mit Blick zur Promenade am Indischen Ozean. Das Haus ist im Stil des 19. Jahrhunderts erbaut und massiv errichtet worden. Seine dicken Au├čenw├Ąnde haben eine ungew├Âhnliche St├Ąrke von 65 cm und sind aus Korallenstein gebaut.

Nach der urspr├╝nglichen Nutzung wurde es umfunktioniert und als erstes Krankenhaus in Malindi f├╝r die einheimische Zivilbev├Âlkerung eingerichtet. Dieses Geb├Ąude als Krankenhaus erf├╝llte dann seinen Zweck ├╝ber viele Jahrzehnte bis 1952, denn Malindi bekam inzwischen eine neue moderne Klinik.  In den Jahren danach wurde es Sitz des Malindi-B├╝ros der obersten kenianischen Tierschutzbeh├Ârde.

Nach der urspr├╝nglichen Nutzung wurde es 1999 ├╝bernahm das NATIONAL MUSEUM OF KENYA das inzwischen stark bauf├Ąllige historische Geb├Ąude und renovierte es f├╝r eine v├Âllige neue Nutzung. 2004 wurde es wieder f├╝r die ├ľffentlichkeit als Malindi Museum er├Âffnet. Inzwischen dient dieses Museum auch als Informationszentrum f├╝r G├Ąste in Malindi.

 Ausstellungen im Malindi Museum

Im Erdgescho├č befindet sich heute eine bedeutende naturkundliche Ausstellung ├╝ber den Quastenflosser, der 2001 als sensationeller Fund in den kenianischen Gew├Ąssern in die Geschichte einging. Diese urzeitliche Fischart  wurde in den letzten Jahrzehnten erst entdeckt, denn der Lebensraum dieser Fische liegt nur in den gro├čen Tiefen des Indischen Ozeans und f├╝r die zoologische Wissenschaft war es somit eine bedeutende Entdeckung. Unter den vielen Exponaten im Museum befindet sich hinter Glas auch der pr├Ąparierte Fund des Quastenflossers. Er wiegt 77 Kg und hat eine K├Ârperl├Ąnge von 170 cm.

Die pr├Ąhistorische Existenz einer solchern Fischart war der Wissenschaft zwar bekannt, doch man ging immer davon aus, dass der Lebenszeitraum f├╝r diese Art vor etwa 400 Millionen Jahren begann und der Quastenflosser das gro├če Artensterben in der Kreidezeit vor etwa 70 Millionen Jahren nicht ├╝berlebte. Erst die Entdeckung 1938 vor der K├╝ste in S├╝dafrika korrigierte diese Vermutung und die neuste Entdeckung von 2001 vor der kenianischen K├╝ste kann man jetzt in diesem Malindi Museum in allen Einzelheiten bewundern.

In der 1. Etage befindet sich eine historisch wertvolle v├Âlkerkundliche Sammlung aus der Region und in der obersten Etage befindet sich eine Bibliothek mit wertvollen historischen Exponaten aus der Geschichte und Kultur Ostafrikas.

Die beiden Etagen sind nicht immer der ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich, aber die Ausstellung im Erdgescho├č steht den Besuchern immer offen und ein Besuch lohnt sich in diesem Malindi Museum auf jeden Fall, wenn man hautnah eine Sensation aus der Evolution erleben will.

Malindi Museum05a

 

├ľffnungszeiten: Mo - Fr von 8 - 17 Uhr

Die Eintrittskarte gilt am gleichen Tag auch f├╝r die Portugiesische Kapelle und dem Vasco da Gama Denkmal und alles ist dann noch inclusive einer F├╝hrung.

Malindi Museum

Das pr├Ąparierte Exemplar vom Quastenflosser Latimeria chalumnae im Museum von Malindi. Diese Art hat eine wesentlich ├Ąltere Lebensgeschichte in der Evolution als viele Dinosaurer die uns bekannt sind. Als Tyrannosaurus Rex begann die Erde zu bev├Âlkern, schwammen schon fast 300 Millionen Jahre vor ihm Quastenflosser in den Weltmeeren.

Malindi Museum03

Mit Hilfe verschiedener Exponate wird in diesem Museum die Natur der Quastenflosser als “lebende Fossilien” sehr ausf├╝hrlich und anschaulich erl├Ąutert und es wird einem bewu├čt, welche wertvolle Bedeutung dieser Fund hatte.

Malindi Museum

Fotos: (c) safari-afrika.de, Michael K├╝rschner

 

> Land und Leute Kenia