Safari Afrika > Land und Leute > Seychellen > Inselwelt der Seychellen

Die Inselwelt der

Seychellen

Land der paradiesischen Inseln

Flagge der Seychellen
Strand an der Anse Volbert auf Praslin

Strand an der Anse Volbert auf Praslin

Die im westlichen Teil des indischen Ozeans gelegene Inselwelt der Republik Seychellen gehören zum afrikanischen Kontinent und umfassen etwa 115 Inseln, davon 42 Granit- und 73 Koralleninseln. Nach ihrer geologischen und geografischen Lage unterteilt man die Inselwelt der Seychellen in zwei Gruppen, den Inner Islands und Outer Islands. Auf den Inneren Seychellen spielt sich das eigentliche Leben der Seychellen ab und fast alle Einwohner des Landes leben dort. Die bergigen Granitinseln mit ihren tropischen WĂ€ldern und den TraumstrĂ€nden sind auch das Hauptziel fĂŒr alle Reisen auf die Seychellen. Dieses afrikanische Land mit einem Hauch von Karibik und SĂŒdsee verzaubert jeden Reisenden im wohl letzten Garten Eden auf dieser Erde. Jede Insel hat ihren eigenen Charakter und eine faszinierende Fauna und Flora, die man erlebt haben muß, wenn man die Seychellen besucht.

Die Äußeren Seychellen sind noch relativ unbekannte, sehr flache Koralleninseln und nur auf wenigen der 73 Inseln leben vereinzelt Menschen. Das berĂŒhmteste Atoll ist die Inselgruppe Aldabra, etwa 360 km nördlich von Madagaskar gelegen aber fast 1000 km von der eigenen Hauptstadt der Seychellen Victoria auf der Insel MahĂ© entfernt.

Die wichtigsten Inseln der Seychellen in Stichworten

Reiseziele zu den Inneren Seychellen

 

Mahé

MahĂ© ist die grĂ¶ĂŸte Insel der Seychellen und gleichzeitig die Hauptinsel mit der Hauptstadt Victoria. MahĂ© hat eine FlĂ€chenlĂ€nge von 28 km und eine Breite von etwa 8 km. Etwa 90 % der gesamten Bevölkerung der Seychellen lebt auf dieser Insel. Auf MahĂ© befindet sich auch der große internationale Flughafen als Drehkreuz fĂŒr Touristen aus aller Welt. Die Air Seychelles fliegt von diesem Flughafen auch die Insel Praslin an (Flugdauer etwa 15 Minuten). Mit dem Morne Seychellois hat MahĂ© auch die höchste Bergerhebung der Seychellen. Schöne StrĂ€nde, MongrovenwĂ€lder im Norden der Insel und ausgedehnte RegenwĂ€lder gehören zu den NaturschĂ€tzen der Insel. Zu den grĂ¶ĂŸten SehenswĂŒrdigkeiten der Insel gehört auch der Botanische Garten in Victoria. MahĂ© ist touristisch völlig erschlossen und ein beliebtes Reiseziel auf den Seychellen.

Praslin

Mit einer FlĂ€che von 37,6 qkm, einer LĂ€nge von 12 km und einer Breite von 5 km ist Praslin die zweitgrĂ¶ĂŸte Insel der Seychellen. Der Hauptort der Insel ist Baie Sainte Anne (3250 Einwohner), zu ihm gehört auch der Hafen mit den bedeutenden FĂ€hrverbindungen zu den weiteren Inseln des Landes. Praslin ist berĂŒhmt durch seinen Nationalpark VallĂ©e de Mai, der 1983 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklĂ€rt wurde und wo die weltbekannte Seychellennuss (Coco de Mer) ihr Hauptverbreitungsgebiet hat. Traumhafte StrĂ€nde an der Anse Lazio und Anse Volbert und eine ĂŒppige Regenwaldnatur machen Praslin zu einer wertvollen Urlaubsinsel.

Silhouette

Mit 20 qkm ist Silhouette die drittgrĂ¶ĂŸte Insel der Seychellen mit einer relativ kleinen Bevölkerungsanzahl. In zwei kleinen Dorfgemeinschaften leben etwa 150 Einwohner auf der Insel. Silhouette hat kein Straßennetz und nur einfache Wege. Eine ĂŒppige und ursprĂŒngliche Vegetation ist auf Silhouette weitgehend erhalten und ist so einladend fĂŒr jeden Naturfreund. Geologisch ist die Insel ein PhĂ€nomen der Seychellen, denn ihr Vulkangestein Syenit ist mit 65 Millionen Jahren wesentlich jĂŒnger als das Granitgestein der ĂŒbrigen Inseln mit weit ĂŒber 600 Millionen Jahren. Silhouette ist ideal fĂŒr Bergwanderungen in faszinierenden tropischen WĂ€ldern, denn die Insel hat auf engen Raum zwei Bergmassive. Der Mont Plaisir mit 752 Meter und der Mont Dauban mit 740 Meter Höhe sind schon stattliche Berge die man erwandern kann. Silhouette ist touristisch erschlossen, aber die geringe Anzahl an verschiedenen UnterkĂŒnften und die geringe Infrastruktur der Insel lassen das Reisen meist nur in der höchsten Preiskategorie zu.

La Digue

Mit nur 9,81 qkm ist La Digue die viertgrĂ¶ĂŸte Insel der Seychellen bei einer FlĂ€chenlĂ€nge von 5 km und einer Breite von nur 3 km. Die höchste Erhebung liegt bei 333 Meter mit dem Berg Nid d'Aigles. La Digue gehört mit seinen etwa 2200 Einwohnern zu den Hauptinseln der Seychellen und bildet mit dem Distrikt La Digue and Inner Islands eines der 25 Verwaltungsdistrikte der Seychellen zu dem auch einige unbewohnte Inseln gehören. Selbst die wesentlich grĂ¶ĂŸere Insel Silhouette gehört in die Verwaltung von La Digue. Touristisch ist die Insel voll erschlossen und interessant mit vielen SehenswĂŒrdigkeiten. La Digue bietet viel Geschichte, traumhafte StrĂ€nde, eine ĂŒppige Natur, ein gutes Strassennetz und einen verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig großen Hafen im Hauptort La Passe fĂŒr eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung zu anderen Inseln. Der Autoverkehr ist auf dieser Insel allerdings stark eingeschrĂ€nkt. Das Fahrrad gehört zu den Hauptverkehrsmitteln auf der Insel.

Curieuse

Etwa 2 km nordöstlich von Praslin liegt liegt die vertrĂ€umte Insel Curieuse, sie hat eine FlĂ€che von nur etwa 3 qkm, ist aber noch die fĂŒnftgrĂ¶ĂŸte Insel der Inneren Seychellen. Sie ist von Menschen kaum bewohnt, denn die Hauptbewohner dieser Insel sind die berĂŒhmten Seychellen-Riesenschildkröten, die man bei Wanderungen auf der Insel ĂŒberall antreffen kann. Neben einer Aufzucht- und Auswilderungsstation fĂŒr Schildkröten. Curieuse hat keine Straßen und Hotels und es fehlt fast jede Infrastruktur. Im 19. Jahrhundert wurde auf Curieuse eine Station fĂŒr Leprakranke errichtet und auf den Spuren dieser Vergangenheit kann man noch heute wandeln. SĂŒdlich von Curieuse erstreckt sich bis nach Praslin und der kleinen Insel St. Pierre der einzigartige Marine Nationalpark mit ausgezeichneten Schnorchelgebieten. Die Riesenschildkröten und die schönen Landschaften von Curieuse sind fĂŒr Naturfreunde ein Pflichtbesuch wert und als Tagesausflug ideal geeignet.

Félicité

Mit einer FlĂ€che von etwa 2,7 qkm zĂ€hlt diese Insel noch zu den Top 6 der großen Granitinseln der Inneren Seychellen. Die InsellĂ€nge betrĂ€gt etwa 2,9 km und die Breite liegt nur bei etwa 1,3 km. Auch wenn diese Insel noch so klein erscheint, hat sie eine höchste Erhebung von 231 Meter ĂŒber dem Meeresspiegel. Noch vor wenigen Jahren wurde die Insel hauptsĂ€chlich fĂŒr Kokos-Platagen genutzt, heute ist sie aber eine beliebte Ferieninsel fĂŒr entspannten Urlaub und nicht weit von La Digue und Praslin entfernt.

 

Weitere Inseln der Inneren Seychellen nach ihrer FlĂ€chengrĂ¶ĂŸe

 

St. Anne

FlĂ€che: 2,19 qkm, LĂ€nge: 2,1 km, Breite: 1,7 km, höchste Erhebung: 246 Meter ĂŒber dem Meeresspiegel. Diese tropische Regenwaldinsel ist im Privatbesitz und mit UnterkĂŒnften in der gehobenen Klasse mit vier traumhaften StrĂ€nden. Sainte Anne liegt etwa 4 km nordöstlich von der Hauptinsel der Seychellen MahĂ© entfernt.

Frégate

Eine Insel die ihren Namen einem Vogel verdankt, denn auf FrĂ©gate leben die bekannten Fregattvögel. FrĂ©gate ist eine 2,19 qkm große Privatinsel mit ĂŒppiger tropischer Vegetationn und liegt etwa 55 km östlich von der Hauptinsel MahĂ©. Auf FrĂ©gate verbindet sich touristisch gehobener Luxus und strenger Naturschutz zu einem einzigartigen Erlebnis.

North Island

North Island ist die neuntgrĂ¶ĂŸte Insel der Seychellen und  wie Silhouette vulkanischen Ursprungs im Gegensatz zu den anderen Inseln der Inneren Seychellen, die aus dem Ă€lteren Granitgestein bestehen. North Island liegt etwa 5 km nördlich von Silhouette und etwa 32 km nordwestlich von MahĂ© entfernt, hat eine InselflĂ€che von 2,01 qkm und etwa 150 Einwohner. UrsprĂŒnglich als reine Plantageninsel fĂŒr Obst und GewĂŒrze genutzt, wird sie heute nach strengen Auflagen renaturiert. Touristisch gehört sie mit ihrer geringen Anzahl an UnterkĂŒnften zur gehobenen Preiskategorie.

 

zurĂŒck