Safari Afrika > Land und Leute > Seychellen > Insel Mah├ę

Venn┬┤s Town (Mission) - Mah├ę / Seychellen

Kulturst├Ątte im Nationalpark Morne Seychellois

 Impressionen von Venn┬┤s Town und Umgebung

Venn`s Town

Von den Ruinen der Mission ist nicht viel ├╝brig geblieben meist versteckt und von Pflanzen ├╝berwuchert bestehen meist nur noch die Teile der Fundamente und wenige Mauerteile, die aber heute gepflegt und weiter freigelegt werden sollen.

Venn`s Town

Links und rechts im Bild sieht man noch die Reste einer Stra├čenbefestigung, auf dessen Weg es zur Mission f├╝hrte.

Venn`s Town und seine Umgebung im Morne Seychellois Nationalpark

Von Venn’s Town hat man einen sch├ÂnenBlick auf die h├Âchsten dichtbewachsenen Gipfel im Morne Seychellois Nationalpark, die auch beim sch├Ânsten Wetter nicht selten leicht verh├╝llt sind.

Venn`s Town und Umgebung

Von der Aussichtsplattform im Venn┬┤s Town hat man einen traumften Blick zur Westk├╝ste von Mah├ę. Beeindruckend sind auch die bergigen Landschaften mit ihren dichten gr├╝nen W├Ąldern in denen zahlreiche endemische Pflanzen und Tiere leben.

 Venn┬┤s Town ein kulturhistorischer Ort

Venn┬┤s Town liegt etwa 6 km von Victoria entfernt und liegt im S├╝dwesten des Morne Seychellois Nationalparks. Venn┬┤s Town wurde 1876 als kirchlicher Missionsort f├╝r befreite afrikanische Sklavenkinder eingerichtet. Die Kinder wurden dort untergebracht, erhielten schulischen Unterricht und landwirtschaftliches Wissen vermittelt um als freie Menschen ihre eigene Zukunft zu meistern. Die Ruinen von Venn┬┤s Town sind heute eine mystische St├Ątte und Erinnerung an eine dunkle Menschheitsgeschichte aus der Zeit des grausamen Sklavenhandels.

Die Missionsschule wurde benannt nach dem anglikanischen Evangelisten Henry Venn. F├╝r die Seychellen ist die Missionsst├Ątte Venn┬┤s Town auch ein wichtiger Ort in der Geschichte des Landes, denn die zahlreichen befreiten und ausgebildeten Afrikaner hatten sp├Ąter einen enormen Einflu├č bei der Entwicklung der kreolischen Identit├Ąt und der heutigen Bev├Âlkerung der Seychellen.

Die Seychellen selbst waren im Sklavenhandel nie verwickelt und obwohl der Sklavenhandel bereits 1835 abgeschafft wurde dauerte es noch eine zeitlang, bis auf den Seychellen mit Venn┬┤s Town eine neue ├ära der Menschheitsgeschichte begann. Heute ist die Ruinenst├Ątte der Mission Venn┬┤s Town eine Gedenkst├Ątte und wird von vielen Seychellois als mystischer Ort zum meditieren genutzt.

F├╝r Touristen ist dieser Ort aber nicht nur wegen seiner kulturhistorischen Bedeutung von hohen Interesse. Venn┬┤s Town liegt auf seiner Anh├Âhe von 450 Meter, eingebettet in die grandiose Natur des Morne Seychellois Nationalpark und in der ├╝ppigen Vegetation gibt es zahlreiche endemische B├Ąume und andere interessante Pflanzenarten zu bewundern. Auch die Aussichtsplattform in Venn┬┤s Town ist schon allein ein Besuch wert, denn von ihr aus hat man einen fantastischen Weitblick auf die Westk├╝ste und den umliegenden W├Ąldern des Nationalparks. Lassen Sie die Fernsicht in aller Ruhe auf sich einwirken, es wirkt beruhigend und erholsam zu gleich.

Ein Besuch in Venn┬┤s Town lohnt sich und ist aus meiner Sicht sehr zu empfehlen. Man hat das Gef├╝hl, dass man auf historischen Spuren der Seychellen wandelt.

Venn`s Town mit den historischen Daten

Schautafel der geschichtliche Entwicklung von der Mission (Venn┬┤s Town), die an der Aussichtsplattform angebracht ist. Dieser Viewpoint wurde 1972 von der britischen K├Ânigin Elisabeth II er├Âffnet.

Venn`s Town

Historische Zeichnung von Venn`sTown

Venn`s Town

Kinder vom ostafrikanischen Festland auf einem Schiff in eine ungewisse Zukunft. Die meisten Sklavenkinder kamen ├╝ber Sansibar und Mombasa auch auf die Seychellen.

Venn`s Town

Historische Zeichnung von arbeitenden Jungs im Garten und der Farm von Venn┬┤s Town.

Venn`s Town

Blick auf die Westk├╝ste mit den H├Ąusern der Mission nach einem Gem├Ąlde von Marianne North, gemalt 1882. Fotografiert von einer Schautafel bei den Ruinen von Venn`s Town.

 

 

 

Die historischen Bilder sind alle von originalen Schautafeln die in Venn┬┤s Town angebracht sind fotografiert. Durch diese informativen Erl├Ąuterungen bekommt jeder Besucher bei den Ruinen von Venn┬┤s Town einen guten ├ťberblick ├╝ber die Geschichte der fr├╝heren Mission.

 

 

 

Fotos: © Michael K├╝rschner, safari-afrika.de

zur├╝ck