Safari Afrika > Land und Leute > Seychellen > Insel Mah├ę

Le Jardin du Roi -  Insel Mah├ę / Seychellen

Pflanzen- und Gew├╝rzgarten mit langer Tradition

Impressionen vom Jardin du Roi

Jardin du Roi

Blick vom Jardin du Roi ├╝ber die dichte Pflanzenlandschaft zur Anse Royale.

Jardin du Roi - Muskatnuss

Die reifen Kerne der Muskatfrucht werden nach der Ernte in der Sonne zum trocknen ausgelegt f├╝r die weitere Verarbeitung der uns bekannten Muskatnuss.

Jardin du Roi - Currybaum

Ein sch├Âner Currybaum mit Knospen, Bl├╝ten und bereits reifen Fr├╝chten.

Jardin du Roi - Seychellen-B├╝lb├╝l nascht an den safrtigen Fr├╝chten

Auch der Seychellen-B├╝lb├╝l genie├čt die saftigen Fr├╝chte die auf den Seychellen zu den beliebten Obstsorten geh├Âren.

Jardin du Roi - Reife Fr├╝chte vom Nelkengew├╝rz

Reife Fr├╝chte vom Nelkengew├╝rz. Zur Nutzung m├╝ssen die Fr├╝chte vom Nelkenstrauch aber noch getrocknet werden.

Ein Garten voller Sehensw├╝rdigkeiten

Im S├╝den der Insel Mah├ę liegt in den malerisch gelegenen Bergw├Ąldern von Les Canelles und unweit von der  Anse Royale ein kleines Gartenjuwel auf einer Fl├Ąche von etwa 25 ha. Le Jardin du Roi wird heute privat gef├╝hrt, hat aber alte historische Wurzeln, die bis in das 18. Jahrhundert reichen.

Le Jardin du Roi oder auch Spice Garden genannt geh├Ârt zu den besonderen Attraktionen auf Mah├ę und ist somit eine faszinierende Sehensw├╝rdigkeit f├╝r jeden Besucher, der sich f├╝r die Natur und Pflanzenwelt der Seychellen interessiert.

Am Eingang zum Gew├╝rzgarten erh├Ąlt man mit den Eintrittgeld auch eine bunte Wegekarte und eine Liste mit den wesentlichsten Pflanzen, die man im Garten sehen kann. Neben den typischen Gew├╝rzpflanzen der Seychellen findet man auch zahlreiche Obstgeh├Âlze und  Medizinalpflanzen. Eine Vielzahl einheimischer Pflanzen runden den Bestand des Gartens ab. Neben dem Garten befindet sich auch ein Museum und ein Restaurant mit ausgezeichneten einheimischen Speisen.

Mit der Wegekarte kann man die Gartenrouten gut ablaufen und mit der Beschilderung der Pflanzen kann man an Hand der mitgef├╝hrten Pflanzenliste leicht die Pflanzenarten bestimmen.

 

Was macht diesen Garten so faszinierend f├╝r jeden Naturfreund

Eigentlich sind uns viele der gezeigten Pflanzen nicht ganz unbekannt, denn auch unsere heimische K├╝che wird durch zahlreiche tropische Gew├╝rze geschmackvoll bereichert. Die meisten Gew├╝rze kennen wir nur als Endprodukt und meist als Pulver in den Gew├╝rzdosen aus dem Lebensmittelhandel. Aber wie der Pfeffer, Muskat, Curry, Piment oder die Vanille w├Ąchst, erlebt man im Le Jardin du Roi an der lebenden Pflanze von der Bl├╝te bis zur Frucht. Auch eine Vielzahl von uns bekannten exotischen Fr├╝chten kann man bestaunen an Str├Ąuchern, B├Ąumen und Palmen.

Dieser “Spice Garden” hat aber noch mehr zu bieten als die wertvollen Gew├╝rze.  ├ähnlich einem botanischen Garten erlebt man auch zahlreiche einheimische und exotische  Blumen, B├Ąume und Palmen, darunter die ber├╝hmte Seychellenpalme, mehr bekannt als Coco de Mer, dem nationalen Symbol aus der endemischen Pflanzenwelt der Seychellen.

Es lohnt sich also den Le Jardin du Roi als Ausflugsziel auf Mah├ę anzusteuern und ganz nebenbei hat man noch einen sch├Ânen malerischen Ausblick auf die K├╝ste der Anse Royale und die lebendige direkte Begegnung mit den Riesenschildkr├Âten der Seychellen, von denen ein Exemplar schon mehr als 100 Lebensjahre z├Ąhlt.

Um vieles von der beeindruckenden Pflanzenvielfalt im Garten zu sehen, ben├Âtigt man einen Spaziergang von 2-3 Stunden und ein abschlie├čendes Essen im Restaurant rundet mit kulinarischen Spezialit├Ąten der Seychellen diesen Ausflugstag im Garten des K├Ânigs ab.

 

 

 

Fotos: (c) Michael K├╝rschner, safari-afrika.de

Jardin du Roi

Titelbild von der Wegekarte mit der man wie auf einem Lehrpfad durch den Garten gef├╝hrt wird

Jardin du Roi - Pfeffer

Wie an Perlenschn├╝ren aufgereit entwickeln sich die Fr├╝chte des Pfeffers. Der Spruch “Bleib wo der Pfeffer w├Ąchst”, soll zwar nichts gutes bedeuten, aber auf den Seychellen lie├če es sich traumhaft leben.

Jardin du Roi 09a

Keine Schokolade ohne diese Frucht. Im Jardin du Roi kann man auch den Kakao-Baum bewundern und mit etwas Gl├╝ck auch die reifen Fr├╝chte die sich an st├Ąrkeren Zweigen und am Stamm entwickeln.

Jardin du Roi - Orchideen

Neben den zahlreichen Nutzpflanzen sind im Jardin du Roi auch verschiedenen exotische Blumen zu bewundern.

├ľffnungszeiten:

 

Montag bis Sonntag von 10 - 17:30 Uhr

 

 

Eintrittpreise: (Stand Oktober 2014)

Die Eintrittspreise sind nicht gerade niedrig, man sollte aber beachten, dass mit den  Einnahmen der Besucher der gesamte Aufwand in dem privat gef├╝hrten 25 ha Garten finanziert werden mu├č.

Erwachsene:

SCR 110,00

Kinder unter 12 Jahren

SCR 55,00

Neben der einheimischen W├Ąhrung werden auch Euro, Dollar und Schweizer Franken in Zahlung genommen.

Bei Kreditkarten werden nach meinen Kenntnissen Master Card und Visa akzeptiert.

zur├╝ck