Safari Afrika > Nationalparks > Gambia > Nationalparks > Abuko Nationalpark

Abuko - Nationalpark

Kleiner Nationalpark in Gambia den man zu Fuß erkunden kann

Gambia Flagge

Viel Wald und Grasland mit einer besonderen Fauna und Flora

 Landschaftsbilder aus dem Abuko Nationalpark

In den dichten Wäldern, die zum Teil unzugänglich sind, können sich die Tiere prächtig entwickeln und viele Vögel und Säugetierarten bleiben so ungestört.

Abuko Nationalpark

In den zum Teil sehr dichten Wäldern leben zahlreiche Vogel- und Pflanzenarten die typisch sind für Westafrika.

Abuko Nationalpark

 

Fotos: (c) Michael Kürschner

 

 Lage

Der kleine Abuko Nationalpark liegt etwa 22 Km von der Hauptstadt Banjul entfernt und ist für Naturfreunde ein Kleinod der besonderen Art. Man kommt mit dem Auto nur bis zum Eingang des Parks und wenn man ihn erleben will, muß man gut zu Fuß sein. Autos sind in diesem knapp 102 ha großen Nationalpark ausgeschlossen.

Man kann  in einem dichten Galeriewald auf angelegten Pfaden wandern, aber zwei Drittel des Parks besteht aus einer typischen baumbestandenen Savanne.

Der Abuko Nationalpark ist bekannt für sein Artenreichtum an Tieren und Pflanzen. Großwild, wird man aber vergebens suchen, denn das ist schon zur britischen Kolonialzeit abgeschossen und ausgerottet worden aus Freude am Jagen. Großzügige Aussichtsplattformen geben dem Besucher die Möglichkeit zur besseren Naturbeobachtung.

 

 

 

Safari-Tipp

Hat man die Absicht Abuko zu besuchen, wäre ein Teleobjektiv für die Kamera und ein Fernglas sehr zu empfehlen, denn es gibt wirklich etwas zu sehen, besonders in der Vogelwelt. Für die Wanderung wäre festes Schuhwerk ratsam und wegen der Wärme in Gambia eine Flasche Wasser im Gepäck, es erleichtert so einen mehrstündigen Fußmarsch durch eine interessante westafrikanische Naturlandschaft.

 

 

 

 Tierwelt

Abgesehen von einigen wenigen Säugetierarten wie z.B. kleinere Antilopen und Affenarten zählt man fast 130 verschiedene Vogelarten und etwa 35 verschiedene Reptilienarten von denen das Krokodil wohl das bekannteste ist. Auch die Flora ist üppig und mit 115 typischen Pflanzenarten für Gambia recht zahlreich.

Husarenaffen im Abuko Nationalpark

Husarenaffen

Westliche Grünmeerkatze im Abuko Nationalpark

Westliche Grünmeerkatze

Beide Affenarten leben im Abuko Nationalpark und ein Besuch lohnt sich für jeden Touristen, weil er auch das Gefühl bekommt den afrikanischen Urwald hautnah zu erleben.

 

 > Nationalparks