Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > B├Ąume > Lamialis - Lippenbl├╝tlerartige

Teakbaum - Tectona grandis

 Systematik

Tectona grandis

 

Ordnung :

Lamialis - Lippenbl├╝tlerartige

Familie :

Lamiaceae - Lippenbl├╝tler

Gattung :

Tectona

Art :

Tectona grandis

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Teak, Teakbaum

englisch :

Teak

franz├Âsisch :

Teck

creolisch :

 

swahili :

Msaji, Mtiki

 

 

 Vorkommen

Der Teakbaum stammt urspr├╝nglich aus dem indischen Raum und S├╝dostasien. Sein nat├╝rliches Habitat sind feuchte, tropische Laubw├Ąlder. Im 20. Jahrhundert wurde Teak durch die Kolonialm├Ąchte auch nach West-und Ostafrika eingef├╝hrt. Der Nutzholzanbau hat aber in Afrika nicht die Bedeutung wie in Asien. Teilweise kann man diese Baumart in Kenia auch als Stra├čenbaum und in Parkanlagen sehen wie die Fotos aus Kilifi belegen.

 

Fundort

 

Stra├čenbaum in Kilifi, Nordk├╝ste von Kenia 2012

 

 

 

 

 

Der Teakbaum auf einer Briefmarke aus  Afrika

Teakbaum

Ausgabeland : Republik Togo

Ausgabetag : 15. Januar 1959

Motiv : Blatt und Bl├╝tenrispe vom Teakbaum

 Beschreibung

Mit einer Wuchsh├Âhe von ├╝ber 35 Meter kann der laubabwerfende Teakbaum sich mit seinen starken Verzweigungen in der Krone zu einem sehr m├Ąchtigen Baum entwickeln. Auffallend sind seine gro├čen und breiten kr├Ąftigg├╝nen ledrigen Bl├Ątter, die bei sehr alten B├Ąumen  eine L├Ąnge von 35 - 60 cm und eine Breite von etwa 45 cm erreichen k├Ânnen. Die kleinen wei├čen fast unscheinbaren Bl├╝ten erreichen kaum die Gr├Â├če von einem Zentimeter und bilden sich zahlreich  an gro├čen ausladenden Rispen. Die Bl├╝ten haben einen angenehmen Duft und ziehen zur Best├Ąubung viele Insekten an. Etwa 3 Monate nach der Bl├╝te, die meist in der Regenzeit erscheint reifen die kugelf├Ârmigen Fr├╝chte heran. Tectona grandis hat eine reichhaltige Samenbildung.

Teak01a

Borke vom Teakbaum -Tectona grandis

 

Der Teakbaum ist sehr w├Ąrmeliebend und kann sich nur in einem gleichm├Ą├čigen Tropenklima entwickeln.

Auch wenn der Teakbaum als Pflanze wenig bekannt ist, kennt jeder sein wertvolles Produkt, denn das Holz geh├Ârt zu den bedeutensten Baustoffen f├╝r den M├Âbel- und den Schiffbau. Aus diesem Grund ist der Teakbaum eine wirtschaftlich sehr gefragte Kultur- und Nutzpflanze. Das Holz ist besonders hart, witterungsbest├Ąndig und lange haltbar. Es enth├Ąlt einen fungizierenden Wirkstoff, der Pilzbefall verhindern kann und andere Wirkstoffe machen das Holz f├╝r eindringende Insekten fast unm├Âglich. Alle Eigenschaften zusammen sind der Grund, weshalb Teakholz so begehrt ist und in Lateinamerika, Afrika und Asien in Plantagen angebaut wird  f├╝r eine wirtschaftliche Nutzung.

Um aus ├Âkologischen Gr├╝nden keinen Raubbau an den Regenw├Ąldern zu betreiben, sollten Verbraucher nur Teakholz mit dem Zertifikat vom Forest Stewardship Council (FSC) erwerben, damit nur die ├Âkologische und umweltfreundliche Bewirtschaftung der W├Ąlder gef├Ârdert werden kann.

 

 

Teakbaum - Tectona grandis

Teakbaum - Tectona grandis in Kenia

Teakbaum - Tectona grandis

Die sehr gro├čen Bl├Ątter sind auffallend und einzigartig

Teakbaum - Tectona grandis

Eine schon fast verbl├╝te Bl├╝tenrispe von Tectona grandis

 

Fotos : (c) Michael K├╝rschner, safari-afrika.de

> B├Ąume