Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Bäume > Lamialis - Lippenblütlerartige

Leberwurstbaum - Kigelia africana

 Systematik

Kigelia africana

 

Ordnung :

Lamialis - Lippenblütlerartige

Familie :

Bignoniaceae

Gattung :

Kigelia

Art :

Kigelia africana

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Leberwurstbaum, Elefantenbaum

englisch :

Sausage Tree

französisch :

Arbre a  saucisses

afrikaans :

Worsboom

creol :

 

swahili :

Mwegea

maasai:

Ol-darboi        (Kenia, Tansania)

 

 

 Vorkommen

Einzige Art der monotypischen Gattung Kigelia. Sie hat wahrscheinlich ihren Ursprung in Westafrika und hat sich von dort über fast ganz Afrika südlich der Sahara ausgebreitet bis ins südliche Afrika in Botswana und der RSA.

 

Fundort

 

In verschiedenen Landschaften Kenias gesehen, wird aber auch als Parkbaum gepflanzt, 2007-2012.

 

 

Leberwurstbaum auf afrikanischen Briefmarken

Kigelia africana auf einer Briefmarke aus Botswana. Sie erschien schon 1976 als Weihnachtsmarke.

Kigelia africana auf einer Briefmarke aus Botswana. Sie erschien schon 1976 als Weihnachtsmarke.

 

 

 

 

Fotos: (c) Michael Kürschner

 

 Beschreibung

Charakteristisch für diesen Baum sind seine riesigen gräulich gefärbten Füchte. Die Früchte hängen an bis zu über 2 Meter langen Stielen. Die wurstförmigen Früchte sind rauh, steinhart und können ein Gewicht von 7 Kilo erreichen.

Sehr alte Exemplare können eine Größe von fast 20 Meter erreichen mit einer breiten Krone.

Die dunkelroten Blüten sind verhältnismäßig groß, langstielig und haben einen Umfang von 14 cm.

Kigelia africana öffnet seine Blüten zum Abend und gibt für Menschen einen unangenehmen Geruch ab, der aber Fledermäuse anlockt, die sich von seinem Nektar ernähren. Meist ist die Blüte schon nach einer Nacht verblüht, fällt zu Boden und wird als vitaminreiche Nahrung gerne von Kaffernbüffeln gefressen.

In der afrikanischen Volksmedizin finden die Früchte eine heilende Verwendung. Die Früchte selbst sind nicht genießbar. Unreife Früchte sind sogar hochgiftig.

In der Literatur beschreibt man eine alte afrikanische Weisheit, die besagt, dass der schlechteste Platz zum Übernachten unter einem Leberwurstbaum ist. Wenn man nicht von den bis zu 7 kg schweren Früchten erschlagen wird, dann wird man von den Elefanten, die zum Fressen der Früchte kommen, vertrieben.

Blüte von Kigelia africana

Blüte vom Leberwurstbaum unmittelbar vor dem verblühen.

 

Kigelia africana

Kigelia africana in Kenia

Die Blätter vom Leberwurstbaum und die schwere Frucht

Kigelia africana

Frucht und Rinde des Leberwurstbaumes

Blüte von Kigelia africana

Abgefallene Blüte in den frühen Morgenstunden, denn die Blütenpracht entfaltete sich bereits in der Nacht.

> Bäume