Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Bäume > Rosenapfelgewächse

Dillenia ferruginea

 Systematik

 Dillenia ferruginea

Ordnung :

Dilleniales

Familie :

Dilleniaceae - Rosenapfelgewächse

Gattung :

Dillenia

Art :

Dillenia ferruginea

 

 

Trivialname

 

deutsch :

 

englisch :

Dillenia

französisch :

Bois Rouge

creolisch :

Bwa Rouz    (Seychellen)

swahili :

 

 Vorkommen

Baumart auf den Inneren Seychellen. Ihr Lebensraum sind die  Granitinseln. Bevorzugt h√∂here Lagen und nicht unbedingt die K√ľstenn√§he.  Das Vorkommen ist beschr√§nkt auf die Inseln Mah√©, Praslin, La Digue und  Silhouette. Ihr Habitat sind die feuchten W√§lder. Auf der Insel Praslin  findet man ihn u.a. im Vall√©e de Mai  an H√§ngen und Lichtungen und nicht wie vermutet im dichten Palmenwald.

Dillenia ferruginea

Dillenia ferruginea hat auf den Seychellen den Status einer endemischen Art.

Fundort

 

Vallée de Mai auf Praslin, Seychellen 2013/14

 

 

 

 Beschreibung

Ein ziemlich kr√§ftig wachsender Baum, der eine Wuchsh√∂he von bis zu 20  Meter erreichen kann. In h√∂heren Lagen √ľber 300 Meter kann er auch  kleiner und gedrungener sein. Seine gro√üen und kr√§ftigen gr√ľnen Bl√§tter  sind wechselst√§ndig angeordnet. Jungbl√§tter sind dagegen noch zart  br√§unlich gef√§rbt und ziemlich stark behaart. Die wei√üen Bl√ľten mit  ihren sehr zahlreichen Staubbl√§ttern entwickeln sich an langen  aufrechten Stielen in B√ľscheln und die Kelchbl√§tter sind br√§unlich oder  rostfarbend behaart.

Dillenia ferruginea

Die Borke von einem älteren Dillenia ferruginea

Dillenia ferruginea

Nicht selten findet man Bl√§tter am Dillenia ferruginea mit merkw√ľrdigen  Fra√ül√∂chern, man m√∂chte meinen, hier sei ein Sch√§dling am Werk, der dem  Baum auf Dauer schwere Sch√§den zuf√ľgt. Es handelt sich dabei um die Fra√üstellen von Larven eines auf den Seychellen endemischen K√§fers (Cratopus) aus der Familie Curculionidae, die die echten R√ľsselk√§fer umfassen. Dillenia ferruginea ist durch  diesen K√§fer aber nicht gef√§hrdet, diese Baumart ist recht stabil und  die Gef√§hrdung ist sehr gering und er kann sich sogar gegen invasive Konkurrenz  gut behaupten, obwohl sein Vorkommen auf einer sehr geringen Fl√§che  stark begrenzt ist.

 

Dillenia ferruginea

Bl√§tter  von Dillenia ferruginea

Dillenia ferruginea

Die Anordnung der Bl√ľtenknospen, die sich an einem kr√§ftigen aufrechten Stiel entwickeln.

Dillenia ferruginea

Junges Triebblatt mit typisch bräunlicher Färbung

 

Fotos : (c) Michael K√ľrschner, safari-afrika.de

 

> Bäume