Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Blumen > Liliales- Lilienartige

Curculigo seychellensis

 Systematik

Curculigo seychellensis

 

Ordnung :

Liliales - Lilienartige

Familie :

Hypoxidaceae

Gattung :

Curculigo

Art :

Curculiga seychellensis

 

 

Trivialname

 

deutsch :

 

englisch :

 

französisch :

 

swahili :

 

creol :

Koko Maron      (Seychellen)

 

 

 Vorkommen

Dieser Art ist nur auf den Granitinseln der Seychellen endemisch. Ihr Vorkommen ist bekannt auf Mah√©, Praslin in den Nationalparks. Ihr Lebensraum liegt √ľberwiegend in den Bergw√§ldern in schattigen Lagen und h√§ufig in Gesellschaft mit endemischen Palmenarten an feuchten Stellen im tropischen Klima der W√§lder.

 

 

Fundort

 

Vallée de Mai, Insel Praslin / Seychellen 2014

 

 

 

 

 

 Beschreibung

Eine mehrj√§hrige Staude mit langen gr√ľnen Bl√§ttern die bei ausgewachsenen Pflanzen eine L√§nge bis 100 cm erreichen k√∂nnen. Sie ist eine Knollenpflanze, die auch sehr starke Rhizome bilden kann. Noch sehr junge Pflanzen werden h√§ufig mit Palmens√§mlingen verwechselt und speziell mit den Keimbl√§ttern der Kokosnuss. Es ist aber auffallend, dass sie nicht solit√§r, sondern √ľberwiegend in Gruppen anzutreffen ist. Blattstiele k√∂nnen vereinzelt auch mit Stacheln best√ľckt sein.

Die Bl√ľten entwickeln sich am Boden aus dem Zentrum der Pflanze.

 

Gefährdung

Da die Lebensr√§ume nur eine geringe Fl√§che haben gilt Curculigo seychellensis als gef√§hrdet. Man vermutet zwar, dass die Anzahl der Pflanzen noch stabil ist (2014) und zur Zeit nicht als hochgradig gef√§hrdet gilt, doch die Ausbreitung noch in Kolonialzeiten eingef√ľhrter invasiver Pflanzenarten k√∂nnte eine bedrohliche Gefahr darstellen, obwohl man in den Nationalparks intensiv bem√ľht ist derartige Fremdpflanzen auszurotten.

 

 

Fotos : (c) safari-afrika.de

 Curculiga seychellensis

 Curculiga seychellensis auf den Seychellen

 Curculiga seychellensis

Noch sehr junge Pflanzen der Koko Maron - Curculigo seychellensis

 

> Blumen