Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Blumen > Lippenbl√ľtlerartige

Striga asiatica

 Systematik

Striga asiatica

 

Ordnung :

Lamiales - Lippenbl√ľtlerartige

Familie :

Orobanchaceae

 

Sommerwurzgewächse

Gattung :

Striga

Art :

Striga asiatica

 

 

Trivialname

 

deutsch :

 

englisch :

Rice Plant

französisch :

 

creolisch :

Lerb diri

swahili :

 

 Vorkommen

Das nat√ľrliche Verbreitungsgebiet liegt s√ľdlich der Sahara im tropischen Afrika und im S√ľden Asiens. In Afrika reicht die Verbreitung von West-, Zentral- bis nach Ostafrika und Madagaskar. In vielen weiteren tropischen Regionen der Erde ist sie eingef√ľhrt (Introduced), so auch auf vielen Inseln der Seychellen im ostafrikanischen Indischen Ozean, wo sie von Aldabra bis zu den √∂stlichen Granitinseln vorkommt. In ihren Lebensr√§umen ist sie anpassungsf√§hig, kommt in tropischen Gebieten mit periodischen Niederschl√§gen, aber auch in Trockengebieten mit langen niederschlagsarmen Zeiten vor.

Fundort

 

Insel Praslin, Seychellen 2014

 

 Beschreibung

Striga asiatica ist eine kleine einj√§hrige zierliche Blume die mit ihrem aufrechten schlanken Wuchs eine H√∂he von etwa 40 cm erreicht. Wenn sie nicht mit ihren sch√∂nen roten Bl√ľten gl√§nzt, w√ľrde sie dem Betrachter kaum auffallen, doch hinter diesem h√ľbschen kleinen Kraut steckt ein unbeliebtes und gef√§hrliches Geheimnis. Striga asiatica geh√∂rt zu den Halbschmarotzern (Hemiparasiten) und zu ihren bevorzugten Wirtspflanzen z√§hlen auch wichtige Kulturpflanzen, die in den tropischen Gebieten angebaut werden.

Zu den Nutzpflanzen, die  befallen werden k√∂nnen z√§hlen der Mais, Reis, Hirse und Sorghum.

Striga asiatica ist selbstbefruchtend und kann m√ľhelos als einj√§hrige Pflanze bestehen, denn mit jeder ihrer kleinen Kapselfr√ľchten bildet sie hunderte von Samen aus.

Sie gilt in den eingef√ľhrten L√§ndern als invasive Pflanze.

 

 

 

Striga asiatica

Striga asiatica auf den Seychellen

Striga asiatica

Fotos : (c) Michael K√ľrschner

> Blumen