Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Gräser und Farne > Guinea Gras

Guinea Gras - Megathyrsus maximus

 Systematik

 Megathyrsus maximus

Ordnung :

Poales- S√ľ√ügrasartige

Familie :

Poacea - S√ľ√ügr√§ser

Gattung :

Megathyrsus

Art :

Megathyrsus maximus

 

Synonym: Panicum maximum

Trivialname

 

deutsch :

Guinea Gras

englisch :

Guinea Grass

französisch :

Herbe de Guinée

creolisch :

Fatak

 Vorkommen

Das Guinea Gras ist eine heimische afrikanische Gr√§serart mit einer weiten Verbreitung s√ľdlich der Sahara und den Insell√§ndern im Indischen Ozean.

Zwischenzeitlich aber in vielen tropischen Regionen der Welt verbreitet worden, weil es auch als Nutzpflanze angebaut wurde. Außerhalb von Afrika gilt sie verwildert auch als eine sehr invasive Pflanze, weil sie heimische Arten leicht verdrängen kann.

Der nat√ľrliche Lebensraum sind lichte W√§lder mit feuchten B√∂den und Grasland aber auch entlang von Wasserl√§ufen eine h√§ufige Grasart. In extremen Klimasituationen kann diese Art auch starke D√ľrreperioden gut √ľberstehen.

Fundort

 

Insel Praslin, Seychellen 2014

 

Fotos : (c) Michael K√ľrschner

 

 

 Beschreibung

Megathyrsus maximus ist eine mehrjährige ausdauernde Grasart die sich nicht nur gut versamen kann, sondern auch durch die kräftigen und kriechenden Rhizombildungen eine große und rasche Dichte erreicht.

Je nach Bodenbeschaffenheit und Klima, erreicht das Guinea Gras eine Höhe von 1 - 3 Meter.

 

Das Guinea Gras als Nutzpflanze

Wegen den sehr proteinhaltigen Bl√§ttern gilt das Guinea Gras auch als eine wertvolle Futterpflanze f√ľr Wiederk√§uer, weshalb diese Art auch in vielen L√§ndern Afrikas und in anderen tropischen Regionen der Welt als Futterpflanze angebaut wird.

Guinea Gras

Das Guinea Gras Megathyrsus maximus mit ihren großen Rispen und den sehr langen schmalen Blättern.

Guinea Gras

Das riesige Guinea Gras mit seinen sehr feinen Bl√ľtenrispen

Guinea Gras

 

zur√ľck