Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Mangroven > Rote Mangrove

Rote Mangrove - Rhizophora mangle

 Systematik

Rote Mangrove

Ordnung :

Malpighienartige - Malpighiales

Familie :

Rhizophoragew├Ąchse - Rhizophoraceae

Gattung :

Rhizophora

Art :

Rhizophora mangle

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Rote Mangrove

englisch :

Red Mangrove

franz├Âsisch :

 

swahili :

 

creolisch :

 

 Vorkommen

Die Rote Mangrove hat ihre Heimat an den tropischen K├╝sten von S├╝damerika und Westafrika.

Fundort

 

Die Fotos entstanden in The Gambia am Gambia River unweit von der M├╝ndung in den Atlantischen Ozean.

 

Artenschutz

 

 

 

 

 

Fotos : (c) Michael K├╝rschner

 

 

 

 

 Beschreibung

Rhizophora mangle kann je nach den entsprechenden Umweltbedingungen eine Gr├Â├če von bis zu 30 Meter erreichen und ihr Lebensraum beschr├Ąnkt sich auf direkte K├╝stenregionen und in Deltam├╝ndungen auch auf Brackwasserzonen. Sie ist eine immergr├╝ne Busch- bzw. Baumart. Die Bl├Ątter sind ledrig. fest und oval bei einer Gr├Â├če von 6-15 cm.

Die Fr├╝chte keimen bereits am Baum, nach dem Abwerfen bleiben sie entweder im Boden stecken und keimem weiter, oder sie werden als schwimmf├Ąhige Frucht abgetrieben und keimen an einer anderen Stelle aus und bilden eine neue Mangrovenkolonie.

Mangroven haben eine extrem hohe Salztoleranz und kommen mit dem Ph├Ąnomen klar, in sehr sauerstoffarmen B├Âden wachsen zu k├Ânnen.

├ľkologische Funktion

Mangroven erf├╝llen eine ganz besondere ├Âkologische Funktion. Sie dienen auf nat├╝rliche Weise dem K├╝stenschutz. Sie halten f├Ârmlich die K├╝sten fest und verhindern das die Meeresbrandungen das Land erobern. ├ťberall dort, wo Mangrovenw├Ąlder noch intakt sind, ist die K├╝ste in einem nat├╝rlichen Gleichgewicht. Dort, wo es jungen Mangroven gelingt, wieder Fu├č zu fassen, kann auch Land zur├╝ck gewonnen werden. Jede unsachgem├Ą├če Abholzung der Mangroven kann also ein schwerer Eingriff sein in die ├Âkologischen Verh├Ąltnisse einer tropischen K├╝ste, wie man es in Westafrika nicht selten beobachten kann.

Auch f├╝r die Tierwelt sind mangrovenbewachsene K├╝sten ein nat├╝rliches Paradies. F├╝r Fische und V├Âgel sind die Mangroven-Pflanzen unverzichtbare Brutst├Ątten und Nahrungsquellen.

Rote Mangrove

Junge B├Ąumchen der Roten Mangrove bei Ebbe.

Rote Mangrove

Alte B├Ąume in einem Mangrovenwald in den Bolongs, den Seitenarmen vom Gambia River.

Rote Mangrove

Besonderes Kennzeichen der Roten Mangrove sind die bogenf├Ârmigen langen Stelzwurzeln, die sich in Bodenn├Ąhe noch weiter verzweigen k├Ânnen. Sie halten die Pflanzen bei allen Gezeitenver├Ąnderungen sicher im Boden.

Rote Mangrove

Rote Mangrove

 

 

zur├╝ck