Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Palmen > Raphia Palme

Raphia Palme - Raphia farinifera

 Systematik

Raphia Palme

Ordnung :

Arecales -Palmenartige

Familie :

Arecaceae - Palmengewächse

Gattung :

Raphia

Art :

Raphia farinifera

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Raffia Palme, Bastpalme

englisch :

Raffia palms

französisch :

Palmier √° raffia, Palmier de Mayotte

swahili :

 

creolisch :

 

 Vorkommen

Heimische Palmenart im √∂stlichen Afrika mit den L√§ndern im Indischen Ozean. Vermutlich hat sie ihren Ursprung auch auf Madagaskar. In den L√§ndern Uganda, Kenia, Mauritius und den Seychellen ist sie eingef√ľhrt als Nutzpflanze und zwischenzeitlich gedeiht sie auch verwildert, wie auf der Insel Praslin (Seychellen) in Waldbereichen zu beobachten war. In ihrem Lebensraum bevorzugt sie in den W√§ldern und Waldlichtungen ein feuchtwarmes Tropenklima in N√§he von S√ľmpfen und anderen Arten von Gew√§ssern.

 

Fundort

 

Insel Praslin (Mt. Plaisir), Seychellen 2014

 

 

 

 

 

 

Fotos : (c) Michael K√ľrschner,safari-afrika.de

 

 

 

 

 Beschreibung

Raphia farinifera ist eine außergewöhnliche Fiederpalmenart mit den wohl größten Blättern in der Pflanzenwelt. Bei Raphia farinifera erreichen die Blätter eine Länge von 15-20 m und bei Raphia regalis einer anderen Art aus Westafrika können die Blätter sogar eine Länge von etwa 25 m erreichen. Die Blätter haben einen verhältnismäßig aufrechten Wuchs mit kräftigen und sehr festen Blattscheiden. Einen festen Stamm wie eine gewöhnliche Palme haben sie nicht. Was wie ein Stamm aussieht, ist letztendlich nichts anderes als die Basis der vielen Blattstiele.

 

Raphia farinifera als Nutzpflanze

In Afrika hat diese Art eine wirtschaftliche Bedeutung und wird verschiedenartig genutzt. Aus den Fiederblättchen werden Fasern gewonnen mit denen man all die Gegenstände herstellen kann, die von der Nutzung des Sisal bekannt sind.

Die kr√§ftigen Blattstiele k√∂nnen auch f√ľr den M√∂bel- und H√ľttenbau verwendet werden.

 

Raffiapalme 06

Die einzelnen festen Fiederblättchen haben in ihrer gesamten Länge eine helle Mittellinie.

Raffiapalme 02

Die kräftigen Blattstiele sind nicht selten attraktiv gefärbt.

Raffiapalme

Raphia farinifera in einem dichten Waldgebiet.

Raffiapalme

Der aufrechte Riesenwuchs eines Blattes von Raphia farinifera

Raffiapalme

Die stammähnliche Basis mit den kräftigen Blattstielen.

zur√ľck