Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Asternartige - Asteralis

Afrikanischer Kapernstrauch - Capparis cartilaginea

 Systematik

Capparis cartilaginea

 

Ordnung :

Capparales

Familie :

Capparaceae

Gattung :

Capparis

Art :

Capparis cartilaginea

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Kapernstrauch (afrikanischer)

englisch :

Prostrate or Scrambling Shrub

französisch :

 

afrikaans :

 

creolisch:

 

swahili :

 

 

 

 Vorkommen

Heimisch im tropischen Ostafrika, ist aber auch bekannt in den Regionen von Indien über Pakistan und dem Südiran und der südlichen Arabischen Halbinsel in Süd-Saudi-Arabien, Oman und Yemen. In Kenia und Tansania keine Seltenheit.

 

Fundort

 

An den Stränden der Nordküste (Kilifi) Kenias 2011/12

Kapernstrauch

Kapernstrauch

 

 

Anwendung als Nutzpflanze

Capparis cartilaginea findet auch als Nutzpflanze eine Verwendung. In der Medizin ist sie als Heilpflanze eingestuft und gilt als Blutdruck senkend. Als Nahrungspflanze ist sie eher eine Gewürzpflanze, denn wie bei dem bekannten Kapernstrauch in Europa können auch hier die Knospen eingelegt werden zu den uns bekannten Kapern. Auch das Fruchtfleisch soll genießbar und schmackhaft  sein.

 

 

 

 

Fotos : (c) Michael Kürschner

 Beschreibung

Kriechender, wie auch hängend wachsender mehrjähriger und immergrüner Strauch mit einem festen lederartigen Blattwerk. Die Blätter sind wechselständig angeordnet, eiförmig und haben einen glatten Rand. Capparis cartilaginea wächst häufig an felsigen Hängen in kargen wüstenähnlichen und küstennahen Landschaften in sonnigen Lagen. Besitzt eine sehr hohe Hitzebeständigkeit und kann in regenarmen Zeiten wie auch im salzhaltigen Klima der Küsten gut überleben.

Die verholzenden Zweige sind meist gekrümmt, kurz und rau. Die Blattzweige sind grün und zeigen an den Achseln der Blattstiele kleine Stacheln.

In der langen Blütezeit entwickelt die Capparis cartilaginea ständig neue Blüten. Kaum sind die Blüten verwelkt zeigen sich ziemlich schnell neue Knospen. Die weiße Blüte hat zwei gleichmäßige vordere gegenständige Blütenblätter und eine hintere wie aus einer Kapuze sich entwickelnd. Die riesigen und sehr zahlreichen 3 - 4 cm langen Staubblätter geben der Pflanzen ein attraktives und filigranes Aussehen. Die einzelne Blüte hat keine lange Lebendauer und verfärbt sich bei dem Verblühen in ein rötliches Violett. Aufgefallen war mir das bei einigen Blüten der Capparis cartilaginea, die bei Sonnenaufgang an der kenianischen Küste in voller Blütenpracht standen und zwei Stunden später bereits verwelkt waren. Der Strauch entwickelt aber ständig neue Blüten nach und ist selten ohne Blüten zu sehen.

Die Frucht ist eiförmig oder elliptisch, hat eine Größe von etwa 3- 5 cm und ist rötlich gefärbt. Das gelbe weiche Fruchtfleisch scheint für Insekten eine Köstlichkeit zu sein, soll aber auch für den Menschen schmackhaft sein.

Kapernstrauch

Die aufgeplatzte leuchtend rote überreife Frucht von Capparis cartilaginea, die gerne von Ameisen aufgesucht werden.

Kapernstrauch

Kapernstrauch05

Capparis cartilaginea in Kenia

Kapernstrauch

Kapernstrauch

Kapernstrauch

Die Knospe von Capparis cartilaginea öffnet sich und schon in der nächsten Stunde kann die strahlende Blüte erscheinen.

> Sträucher