Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > StrÀucher > Alismatales - Froschlöffelartige

Efeutute - Epipremnum aureum

 Systematik

Epipremnum aureum

 

Ordnung :

Alismatales - Froschlöffelartige

Familie :

Araceae - AronstabgewÀchse

Gattung :

Epipremnum

Art :

Epipremnum aureum

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Efeutute

englisch :

Giant  Golden Pothos, Pothos

französisch :

 

swahili :

 

creolisch:

 

afrikaans :

 

 

 

 Vorkommen

Auch wenn die ursprĂŒngliche Heimat dieser Pflanze in SĂŒd- und SĂŒdostasien liegt, ist sie inzwischen im gesamten tropischen GĂŒrtel der Erde weit verbreitet, so auch in Afrika von West- bis Ostafrika. In Afrika wird sie sehr hĂ€ufig fĂŒr Parks und GĂ€rten kultiviert. In vielen Regionen auch schon stark verwildert fand sie eine neue Heimat.

 

 

Fundort

 

Verschiedene Regionen in Kenia und auf den Seychellen.

 

 

 

 

Efeutute

Efeutute in einem natĂŒrlichen Habitat in Kenia in etwa 10 Meter Höhe an einem Baumstamm rankend.

 

 

Giftigkeit

Die Efeutute ist in allen Bestandteilen GIFTIG und wird von pflanzenfressenden Wildtieren gemieden. Es gilt daher die Vorsicht zu beachten bei Kleinkindern und Haustieren, die den Umgang mit dieser Pflanze nicht kennen.

 Beschreibung

Die Efeutute - Epipremnum aureum ist eine immergrĂŒne strauchartige Kletterpflanze, die unter gĂŒnstigen Bedingungen mit Hilfe krĂ€ftiger Luftwurzeln BĂ€ume bis in Höhen von ĂŒber 20 Meter erklimmen kann.

Efeutute

Um eine Vorstellung zu erhalten, wie breit ein Kletterstamm der Efeutute sein kann, zeigt dieses Foto mit einem ostafrikanischen Gecko der gerade ein Sonnenbad nimmt.

In unseren Breiten kennen wir die Efeutute als beliebte Zimmerpflanze, die aber kaum die BlattgrĂ¶ĂŸe ihrer wilden Ahnen erreicht. In ihrem tropischen und natĂŒrlichen Habitat erreichen die BlĂ€tter im Alter GrĂ¶ĂŸen von bis zu einem Meter LĂ€nge und 50 cm Breite. Die uns bekannte Blattform entspricht dann eher einer Jungpflanze bei der die BlattgrĂ¶ĂŸe zwischen 10 und 20 cm schwanken kann. Die BlĂ€tter sind wechselstĂ€ndig angeordnet und krĂ€ftig gestielt. Ältere BlĂ€tter sind hĂ€ufig ab einer bestimmten GrĂ¶ĂŸe auch geteilt. Die FĂ€rbung der BlĂ€tter ist ĂŒberwiegend GrĂŒn, kann auch verschiedenartig gefĂ€rbt sein mit gelben oder weißlich getönten Streifen im satten GrĂŒn.

Da die Efeutute sich meist an großen und stark belaubten BĂ€umen emporrankt, bevorzugt sie halbschattige LichtverhĂ€ltnisse und meidet stĂ€ndige Sonnenbestrahlung um eine Austrocknung zu vermeiden, denn ein feuchtes Tropenklima entspricht eher ihrer Natur.

Als Wildpflanze kann die Efeutute im Alter auch BlĂŒten entwickeln, die man als Zimmerpflanze kaum erleben kann, denn selbst in der Natur entwickelt die Efeutute nur sehr selten eine BlĂŒte.

 

 

 

 

Fotos : (c) Michael KĂŒrschner, safari-afrika.de

Efeutute

Efeutute in Kenia

Efeutute

Der Stamm der Efeutute, deutlich erkennt man, wie sich diese Pflanze an einem Wirtsbaum “festkrallt” um den Halt zu haben fĂŒr ein noch höheres Erklimmen an einem Baum.

Efeutute

Die Efeutute hat ihr Ziel erreicht und das Licht im oberen Teil einer Baumkrone in einem natĂŒrlichen Habitat erklommen.

 

> StrÀucher