Safari Afrika - Afrikanische Pflanzenwelt > Sukkulente Pflanzen > Mittagsblume

Sesuvium  portulacastrum - Meerportulak

 Systematik

Sesuvium  portulacastrum

 

Ordnung :

Caryophyllales - Nelkenartige

Familie :

Aizoaceae - Mittagsblumengewächse

Gattung :

Sesuvium

Art :

Sesuvium  portulacastrum

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Meerportulak

englisch :

Sea Purslane, Shoreline Seapurslane

französisch :

Pourpiers de mer

afrikaans :

 

swahili :

 

 

 Vorkommen

Wahrscheinlich liegt die ursprüngliche Heimat vom Meerportulak auch an den Küsten Afrikas am Indischen Ozean und im indopazifischen Raum. Zwischenzeitlich findet man diese Art in weiten Teilen tropischer Regionen außerhalb von Afrika in Ozeanien, Südostasien, in der Karibik, im Süden Nordamerikas, in Mittel- und Südamerika.

 

Fundort

 

Mida Creek im September 2012 in Kenia

 

 

 

 

 

Fotos : (c) Michael Kürschner, safari-afrika.de

 

 Beschreibung

Diese sukkulente, salzwasserunempfindliche Art verträgt Hitze und bevorzugt volle sonnige Standorte. Kann etwa 30 bis 50 cm hoch werden mit einer Ausbreitung von mehreren Metern. Die verhältnismäßig dicken Stängel und die fleischigen Blätter können reichlich Wasser speichern. Die kleinen fast unscheinbaren Blüten sind von rosa bis violetter Färbung.

Sie ist ein typischer Bodendecker in küstennahen Lebensräumen, der für die weichen sandigen Böden ökologisch ein bedeutender Schutz gegen Erosionen ist. Oft auch in Mangrovennähe zu finden im Brackwasserbereich, ansonsten in Strandnähe, wo er durch die Gezeiten auch periodische Überschwemmungen verträgt. Kommt aber auch auf Dünen vor, wo er sich rasch ausbreiten kann und diese dadurch stabilisiert.

 

Besonderheiten:

Neben der ökologischen Bedeutung hat er auch in der gesundheitlichen Ernährung für den Menschen schon seit der antiken Seefahrt wertvolle Eigenschaften gezeigt, die manch einem Seefahrer das Leben gerettet haben. Durch den extrem hohen Gehalt an Vitamin C und zahlreichen Mineralstoffen wurde der Meerportulak zu einem nützlichen Mittel gegen Skorbut.

Heute spielt er in der Ernährung eine andere Rolle und ist eher eine Delikatesse in Salaten und ähnlichen Speisen. Er schmeckt zwar leicht salzig, hat aber noch zahlreiche andere Geschmacksstoffe, die wie eine fertige Dressingsoße schmecken.

Ich habe mich selbst davon überzeugen können und die knackigen Blätter gegessen. Sie waren lecker und würzig und wären in einem Tomatensalat mit Sicherheit eine gesunde und geschmackvolle Beigabe. Die einheimische Bevölkerung an den Küsten kennt den Nutzen dieser Blätter und verwendet sie in verschiedenen Speisen.

Sesuvium  portulacastrum in Kenia

Sesuvium  portulacastrum in Kenia

Meerportulak

Zwischen den fleischigen und  länglichen Blättern des Meerportulak - Sesuvium  portulacastrum zeigt sich etwas versteckt die kleine lilafarbene Blüte.

Meerportulak

 

> Sukkulente Pflanzen