Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Reptilien > Boidae - Riesenschlangen

Kenia Sandboa, Ägyptische Sandboa - Eryx colubrinus

 Systematik

Eryx colubrinus

 

Ordnung :

Squamata - Schuppenkriechtiere

Familie :

Boidae - Riesenschlangen

Gattung :

Eryx

Art :

Eryx colubrinus

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Kenia Sandboa, Ägyptische Sandboa

englisch :

Kenya Sand Boa, Egyptian sand boa

französisch:

 

swahili :

 

 

 Vorkommen

Vom Nordafrikanischen Ostencin Ägypten bis weiter südlich nach Ostafrika, wo auch das hauptsächliche Verbreitungsgebiet liegt in dem sie in trockenen, sandigen Savannengebieten mit viel Strauchwerk und ausreichend Versteckplätzen ihren Lebensraum haben. Bekannte Fundorte liegen in Ägypten, Sudan, Äthiopien, Somalia, Kenia und im Norden Tansanias.

 

Grad der Giftigkeit dieser Schlangenart

stark giftig

seht giftig

leicht giftig

 nicht giftig

 

 

 

 

 Beschreibung

Eine sehr kräftig und massive kleine Würgeschlange mit einer Körperlänge von meist nur 80 - 90 cm, somit gehören die Sandboas noch zu den Zwergen in der Familie der Riesenschlangen.

In ihrer Lebensweise meist versteckt lebend im Sand vergraben oder in anderen Höhlen und Bauten. Vergraben ragt nur der Kopf aus dem sandigen Boden.

 

Fortpflanzung

Lebendgebährend mit etwa 10-20 Jungtieren. Die Jungen haben  bei der Geburt bereits eine Körperlänge von 20 - 25 cm.

 

 

Nahrung

Die Nahrungsbeute besteht meist aus kleinen Säugetieren und Reptilien. Eine Boa mit besonderer Jagdtechnik, denn meist im Sand vergraben schlagen sie blitzschnell zu, wenn ein Beutetier in ihrer Nähe ist. Sie ergreifen ihre Opfer, würgen sie und ziehen sie nicht selten unter die Sandoberfläche, wo die Beute auch einen schnelleren Erstickungstod bekommt.

 

 

 

 

Eryx colubrinus

Eryx colubrinus

Diese Sandboa stammt aus der Bio Ken Snake Farm, Watamu in Kenia.

 

 

Foto : (c) Michael Kürschner 2012

> Reptilien