Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Reptilien > Geckos - Gekkonidae

Fächerfingergecko - Ptyodactylus hasselquistii 

 Systematik

Ptyodactylus hasselquistii

Ordnung :

Squamata - Schuppenkriechtiere

Familie :

Geckos - Gekkonidae

Gattung :

Ptyodactylus

Art :

Ptyodactylus hasselquistii

Unterart :

 

Trivialname

 

deutsch :

Fächerfingergecko

englisch :

Hasselquist’s fan-footed gecko

französisch:

 

swahili :

 

 

 Vorkommen

Der Fächerfingergecko kommt in ganz Nordafrika von Marokko bis Ägypten vor und südlich der Sahara bis in die Trockenregionen in Ghana, Togo und Kamerun, Im östlichen Afrika in Eritrea, Sudan, Äthiopien, und in Nord-Somalia. Sein natürliches Habitat sind trockene steinige Wüsten. Gilt auch als Kulturfolger, erobert Hauswände und dringt nicht selten auch in Häuser ein.

 

Fundort

Theben-West , Ägypten 2016

 Beschreibung

Fächerfingergeckos erreichen eine Gesamtkörperlänge von etwa 20 cm, wobei allein der Schwanz etwa 10 cm einnimmt. Obwohl als nacht- und dämmerungsaktive Tiere bekannt, konnten wir diesen Gecko schon an einem hellen Nachmittag beobachten.

Ptyodactylus hasselquistii

Ptyodactylus hasselquistii ist ein sehr geschickter Kletterer an senkrechten Felsen und Hauswänden und auch Decken in Wohnräiumen sind für diese Art kein Problem.

Fortpflanzung

Ja nach Klima und Nahrungsangeboten können bis zu 6 Eiablagen im Jahr erfolgen. Ein Gelege besteht dabei aber nur aus zwei Eiern. Jungtiere schlüpfen je nach Temperatur in einem Zeitraum von 85 .- 100 Tagen.

Nahrung

Tierische Nahrung in Form von Insekten sind die absolute Haupternährung.

Ptyodactylus hasselquistii

Fächerfingergecko - Ptyodactylus hasselquistii in Ägypten

 

Fotos : (c) Michael Kürschner (1), Christel Selke (1)

> Reptilien