Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Reptilien > Geckos - Gekkonidae

Gelbkopf-Zwerggecko - Lygodactylus picturatus

 Systematik

Lygodactylus picturatus

 

Ordnung :

Squamata - Schuppenkriechtiere

Familie :

Geckos - Gekkonidae

Gattung :

Lygodactylus

Art :

Lygodactylus picturatus

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Gelbkopf-Zwerggecko

englisch :

Yellow-headed Dwarf  Day Gecko

französisch:

 

swahili :

 

 

 Vorkommen

Nur in Ostafrika von  S√ľd√§thiopien √ľber Kenia bis Tansania,  aber auch auf der Insel Sansibar weit verbreitet. Bev√∂lkert unterschiedliche Lebensr√§ume. An der K√ľste mehr auf Kokospalmen zu beobachten, kommt aber auch in Feuchtgebieten und in trockenen Baum- und Buschsavannen vor.

Fundort

Masai Mara, Kenia im August 2008

 

 

 Beschreibung

Beim Gelbkopf-Zwerggecko gibt es einen deutlichen Sexualdimorphismus, denn Weibchen sind etwas kleiner und nicht so bunt gefärbt wie die Männchen. Die gesamte Körperlänge kann 8-10 cm erreichen, wobei schon fast die Hälfte auf den Schwanz entfällt.

Wie alle Lygodactylus-Arten ist auch dieser sehr flinke Gelbkopf-Zwerggecko tag- und dämmerungsaktiv.

Lygodactylus picturatus soll zu den echten baumbewohnenden  Gekkos geh√∂ren, die einen Baum oder Strauch zu ihren dauerhaften Lebensraum nutzen. Ich konnte sie aber zwischen zwei B√§umen auf einem Felsen beobachten, den sie vermutlich zum Sonnenbad nutzten.

Fortpflanzung

Die Fortpflanzung liegt in den regional vorkommenden Regenzeiten. In Kenia k√∂nnen es die Monate M√§rz und April sein. Das Weibchen legt etwa 6-8 Wochen nach der Befruchtung 2-3 Eier, die sie meist in Rindenspalten oder √§hnlichen Verstecken an den St√§mmen der bewohnenden Geh√∂lze versteckt. Die geschl√ľpten Jungtiere bleiben im Revier der Eltern. Mit Eintritt der Geschlechtsreife wird der m√§nnliche Nachwuchs vertrieben.

Nahrung

Kleine Insekten aller Art und Ameisen stehen auf dem Speiseplan dieser Art.

Gelbkopf-Zwerggecko

Gelbkopf-Zwerggecko - Lygodactylus picturatus

Gelbkopf-Zwerggecko

Ein Pärchen vom Gelbkopf-Zwqerggecko

 

Fotos : (c) Michael K√ľrschner

> Reptilien