Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Reptilien > Geckos - Gekkonidae

Phelsuma sundbergi sundbergi - Großer Seychellen Taggecko

 Systematik

Phelsuma sundbergi sundbergi

 

Ordnung :

Squamata - Schuppenkriechtiere

Familie :

Geckos - Gekkonidae

Gattung :

Phelsuma

Art :

Phelsuma sundbergi

Unterart :

Phelsuma sundbergi sundbergi

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Großer Seychellen Taggecko

englisch :

Seychelles Giant Day Gecko

französisch:

 

creolisch:

Lezar Ver  (Seychellen)

swahili :

 

 

 Vorkommen

Endemische Geckoart der inneren Seychellen. Das Vorkommen ist haupts√§chlich auf die Insel Praslin und der kleinen Nachbarinsel Curieuse begrenzt. Auch diese Art gilt als sehr anpassungsf√§hig und hat sehr unterschiedliche Lebensr√§ume. Man trifft sie am h√§ufigsten in K√ľstenn√§he und in W√§ldern an. Sie ist wie ein Kulturfolger, der auch die menschliche N√§he nicht scheut. So findet man diese Art auch in G√§rten, Plantagen und an H√§usern, obwohl Palmen zu ihren eigentlichen Lebensr√§umen z√§hlen. In den Urw√§ldern des Vall√©e de Mai auf Praslin kann man diese Art gut an den m√§nnlichen Bl√ľtenst√§nden der Coco de Mer (der riesigen Seychellennuss) beobachten. So ein Lebensraum in den Kronen der Palmen kann schon eine H√∂he von 25 - 30 Meter haben.

 

 

Fundort

Insel Praslin, Seychellen 2013

 

 

 

 

Artenschutz

Durch die hohe Anpassungsf√§higkeit gilt diese Art nicht als besonders gef√§hrdet, obwohl ihr nat√ľrlicher Lebensraum  auf den relativ kleinen Inseln stark eingeschr√§nkt ist.

 

 

Fotos : (c) Michael K√ľrschner, safari-afrika.de

 Beschreibung

Mit einer Körperlänge von 17-22 cm gehört Phelsuma sundbergi schon zu den großen Taggecko-Arten und beide Geschlechter erreichen die gleiche Größe. Von anderen Phelsumen-Arten unterscheidet sich diese Art auch durch den kräftigeren Körperbau.

Die Grundf√§rbung ist ein kr√§ftiges gr√ľn bis gr√ľnblau. Die rote Fleckenzeichnung ist variabel und mehr oder weniger stark ausgepr√§gt.

 

 

Phelsuma sundbergi sundbergi

Phelsuma sundbergi sundbergi

Phelsuma sundbergi sundbergi

Fortpflanzung

Nicht selten in Massengelegen werden die Eier frei in Blattachseln abgelegt. Unter den g√ľnstigen Klimabedingungen der Seychellen, wo die Temperaturen auch in der Nacht die 25 Grad C nicht unterschreiten und am Tage zwischen 28-32 Grad C liegen schl√ľpfen die Jungen nach 8 bis 10 Wochen.

Nahrung

Dieser Seychellen Taggecko ern√§hrt sich von kleinen Insekten und Spinnen, aber auch saftige Fr√ľchte, Nektar und Pollen geh√∂ren zu seiner Nahrung. Durch seine Vorliebe f√ľr Bl√ľten gilt er auch als Best√§uber.

Phelsuma sundbergi sundbergi

Phelsuma sundbergi sundbergi

Phelsuma sundbergi sundbergi

 

Phelsuma sundbergi sundbergi

Der Gro√üe Seychellen Taggecko im Urwald Vall√©e de Mai im ber√ľhmten Nationalpark auf einem riesigen Blattstiel der m√§nnlichen Seychellen Nuss (Coco de Mer) in einer ungest√∂rten nat√ľrlichen Gesellschaft mit der Coco de Mer Schnecke - Filicaulis seychellensis .

> Reptilien