Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Reptilien > Scincidae - Skinke

Trachylepis sechellensis - Seychellen Skink

 Systematik

Trachylepis sechellensis

 

Ordnung :

Squamata - Schuppenkriechtiere

Familie :

Scincidae - Skinke

Gattung :

Trachylepis

Art :

Trachylepis sechellensis

 

Synonym: Mabuya sechellensis

Trivialname

 

deutsch :

Seychellen Skink

englisch :

Seychelles Skink

französisch:

 

swahili :

 

creolisch :

Lezar Mangouya    (Seychellen)

 

 Vorkommen

Afrotropische Skinkart, die nur auf den Granitinseln der Seychellen vorkommt. Seine √ľberwiegenden Lebensr√§ume sind die tropischen und subtropischen Trocken- und Feuchtw√§lder, aber auch die Mangrovenw√§lder geh√∂ren zu seinem Habitat.

 

Fundort

Inseln Curieuse, La Digue, Mahé und Praslin, Seychellen 2013 und 2014

 

 

Trachylepis sechellensis

Trachylepis sechellensis auf Mahé

 

 

Fotos : (c) Michael K√ľrschner, safari-afrika.de

 Beschreibung

Im Verh√§ltnis zu den anderen Skinken auf den Seychellen ist Trachylepis sechellensis mit seinen 23 cm K√∂rperl√§nge relativ schlank und etwas kleiner. Auffallendes Merkmal ist nicht nur der zierliche spitze Kopf, sondern auch der kr√§ftige dunkle Streifen an der K√∂rperseite der vom Auge bis zu den Hinterbeinen f√ľhrt.

In ihrer Lebensweise ist diese Art tagaktiv und nähert man sich ihnen sehr ruhig zeigen sie auch kein scheues Verhalten und ergreifen nur selten eine blitzschnelle Flucht.

Trachylepis sechellensis gilt in seinen Populationen als nicht gef√§hrdet. Seine Bev√∂lkerungsanzahl ist auf verschiedenen Inseln der Seychellen recht stabil. Man braucht nicht lange nach ihnen zu suchen, man hat eher den Eindruck sie sind all- gegenw√§rtig und kommen in den verschiedensten Lebenr√§umen von der K√ľstenn√§he bis in den dichten W√§ldern vor. Auch in N√§he menschlicher Siedlungen in Plantagen und G√§rten ist er keine Seltenheit. Sie gelten als bodenst√§ndig, obwohl sie auch gute Kletterer auf Felsen und B√§umen sind.

Trachylepis sechellensis

Trachylepis sechellensis

Kopfstudie von  Trachylepis sechellensis

Fortpflanzung

Die Brutzeiten k√∂nnen √ľber das ganze Jahr verteilt sein. Das Weibchen legt etwa 2 - 6 wei√üe Eier gut versteckt in Felsspalten oder am Boden in H√∂hlen unter oberirdischen Wurzeln. Bis zum Schl√ľpfen der Jungtiere kann eine Zeit von fast 8 Wochen vergehen.

 

Nahrung

Die Nahrungspalette ist unterschiedlich und reicht von Insekten und anderen Wirbellosen, von Eiern, bis zu Fr√ľchten und Bl√ľten.

 

 

 

Trachylepis sechellensis

Trachylepis sechellensis auf den Seychellen

Trachylepis sechellensis

Trachylepis sechellensis im Vallée de Mai auf einem vertrockneten Palmenblatt am Boden.

Trachylepis sechellensis

Trachylepis sechellensis

Trachylepis sechellensis erklettert auch relativ hoher B√§ume um an Fr√ľchte und Bl√ľten zu gelangen.

 

> Reptilien