Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Säugetiere > Kirk Dikdik

Kirk Dikdik - Madoqua kirki

 Systematik

Kirk Dikdik

Ordnung :

Paarhufer - Artiodactyla

Familie :

Hornträger - Bovidae

Gattung :

Madoqua

Art :

Madoqua kirki

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Kirk Dikdik

englisch :

Kirk’s Dikdik

französisch:

 

swahili :

Suguya, Digidigi

 

 

 Vorkommen

Die Heimat der Dikdiks ist Ostafrika und Nordnamibia. Das Kirk Dikdik selbst lebt im Süden Kenias und in Tansania in den trockenen Buschsavannen.

 

Fundort

 

Masai Mara und Tsavo Ost Nationalpark in Kenia von 2004 - 2012

 

 

Verhalten

 

Dikdiks sind sehr scheu und jede kleinste Aufregung treibt sie in die Flucht.

Sie leben alleine, paarweise oder in sehr kleinen Familiengruppen und sind sehr reviertreu.

Dikdiks sind nacht- und dämmerungsakiv, am Tage sieht man sie nur selten. Auf Safari kann man sie am häufigsten zur Früh- oder Spätpirsch sehen.  Absolute Ruhe ist dann erforderlich, denn fotografisch kann man sie im Dickicht dann nicht mehr ausmachen, weil sie bei der geringsten Störung blitzschnell, hakenschlagend die Flucht ins Unterholz suchen.

KirkDikDik

Zwei weibliche Kirk-Dikdiks in Tsavo Ost

 Beschreibung

Diese zierliche und zarte Antilope ist die kleinste aller Arten. Die kleine Körpergröße ist eine perfekte Anpassung an die Lebensweise im dichten Unterholz der Buschsavannen. Besondere Merkmale sind die großen Augen und Ohren, die langgestreckte Schnauze und die sehr feingliedrigen Gliedmaßen.

Ihr Sehsinn ist ausgezeichnet entwickelt.

Nur die Böckchen tragen kleine zierliche Hörner.

Der Name Dikdik entstammt seinem Warnruflaut, der viele Jäger früher in Wut versetzte, denn jeder gerufene Laut “dikdik dikdik” versetzte auch größere Antilopen in die Flucht und nicht selten ging manch ein Jäger leer aus, wenn der Ruf der Dikdiks im Dickicht erklang.

Größe und Gewicht

Die kleinste Antilopenart der Welt

Kopfrumpflänge zwischen 50 - 65 cm

Schwanzlänge bis 7 cm

Widerristhöhe zwischen 30 - 36 cm

Gewicht etwa 3,5 - 5,5 kg

Kirkdikdik

Männliche Kopfstudie eines Kirk Dikdik im dichten Unterholz der Buschsavanne im Tsavo Ost Nationalpark

Fortpflanzung

Alle Dikdiks leben in Einehe und die geregelte Paarungszeit liegt meist in der Trockenperiode, damit der Nachwuchs in die fruchtbare Regenzeit fallen kann.

Anzahl der Jungtiere: 1 Jungtier

Die Tragzeit beträgt etwa 175 Tage

Säugezeit etwa 6 - 8 Wochen

Nahrung

Dikdiks sind Vegetarier und ernähren sich hauptsächlich von Blättern. Gräser werden seltener gefressen. Die benötigte Feuchtigkeit holen sie sich überwiegend aus der Nahrung, sie können ohne zu trinken lange Zeit auskommen.

KirkDikDik

 

KirkDikDik

Weibliche Kirk Dikdiks

KirkDikDik

Fotos : (c) Michael Kürschner

zurück