Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Säugetiere > Seychellen-Flughund

Seychellen-Flughund - Pteropus seychellensis

 Systematik

Pteropus seychellensis

Ordnung :

Chiroptera - Fledertiere

Familie :

Pteropodidae Flughunde

Gattung :

Pteropus

Art :

Pteropus seychellensis

Die Familie Pteropodidae soll 42 Gattungen mit 175 Arten haben, aber in Afrika leben nur sehr wenige.

Trivialname

 

deutsch :

Seychellen-Flughund

englisch :

Seychelles Fruit Bat, Flying Fox

französisch:

Rousette des Seychelles

creol :

Sousouri

 Vorkommen

Beheimatet sind diese Flughunde im afrotropischen  Raum der Inseln im Indischen Ozean.  Wobei der Seychellen-Flughund ausschlie√ülich nur auf den Seychellen und Komoren endemisch ist.

 

Fundort

 

Insel Praslin, Seychellen 2013

Zur fr√ľhen Abendd√§mmerung konnte man den Seychellen-Flughund an verschiedenen Stellen der Insel zahlreich fliegen sehen. Zu dieser Zeit brechen sie zur Nahrungssuche auf.

 

 

 

 

 

 

Der beliebte Seychellen-Flughund auf Briefmarken der Republik Seychellen

Seychellenflughund auf Briefmarken

Seychellenflughund

Briefmarkenausgaben aus dem Jahre 1981

Seychellenflughund

Seychellen-Flughundmotiv aus dem Jahre 1977

 Beschreibung

Mit einer Fl√ľgelspannweite von etwa 100 cm und einer K√∂rperl√§nge von fast 20 cm geh√∂rt der Seychellen-Flughund schon zu den gr√∂√üten Arten.

Er geh√∂rt zu den zwei Arten an S√§ugetieren die auf den Seychellen endemisch sind, denn weitere S√§ugetiere wie z.B. Ratten und M√§use wurden eingef√ľhrt. Auch der bodenbewohnende heimische Tenrek stammt urspr√ľnglich aus Madagaskar.

Charakteristisch f√ľr den Seychellen-Flughund ist die spitzzulaufende Kopfform, die im Aussehen einem kleinen Hund √§hnelt. Die Geschlechter lassen sich aus der Ferne  kaum unterscheiden, denn es gibt keinen Sexualdimorphismus, denn beide Geschlechter √§hneln sich sehr stark.

In ihrer Lebensweise sind sie sehr gesellig und √ľberwiegend nachtaktiv. Auf der Insel Praslin konnte man diese Art schon vor Beginn der Abendd√§mmerung zahlreich beobachten. Wegen der gro√üen Fl√ľgelspannweite konnte man sie schnell an ihrer Flugsilhouette erkennen, auch wenn sie in relativ gro√üen H√∂hen √ľber unseren K√∂pfen flatterten und schwebten. Mit der aufkommenden Nacht werden sie richtig aktiv und sind st√§ndig auf der Nahrungssuche in den gro√üen fr√ľchtetragenden B√§umen.

Seychellen-Flughund

Fortpflanzung

Da der Seychellen-Flughund nicht monogam ist verpaaren sich die M√§nnchen mit mehreren Weibchen. Im Alter von etwa 18 Monaten werden sie geschlechtsreif. Nach einer Tragzeit von etwa 5 Monaten bekommen Flughunde 1-2 Jungtiere. Die Aufzucht der Kinder liegt ausschlie√ülich bei den Weibchen, denn die polygamen M√§nnchen k√ľmmern sich nicht um ihren Nachwuchs, den sie wahrscheinlich auch nicht als ihren eigenen erkennen.

 

Nahrung

Der Seychellen-Flughund lebt haupts√§chlich vegetarisch. Fruchtfleisch und Fruchtsaft geh√∂ren zur Lieblingsspeise, aber auch Bl√ľtenpollen, Nektar und vereinzelt auch Insekten geh√∂ren zur Vielfalt ihrer Nahrungspalette.

Seychellen-Flughund

Kopfstudie vom Seychellen-Fliughund - Pteropus seychellensis

Seychellen-Flughund

So verharren die Seychellen-Flughunde am Tage, meist in Gesellschaft bis sie zur Dämmerung wieder auf Nahrungssuche fliegen.

Seychellen-Flughund

 

Fotos : (c) Michael K√ľrschner, safari-afrika.de

zur√ľck