Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Mohrenhabicht

Mohrenhabicht - Accipiter melanoleucus

 Systematik

Accipiter melanoleucus

Ordnung :

Falconiformes - Greifvögel

Familie :

Accipitridae - Habichtsartige

Gattung :

Accipiter

Art :

Accipiter melanoleucus

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Mohrenhabicht

englisch :

Black (Great) Sparrowhawk

französisch:

Autour noir

swahili :

Kipanga Mweusi

 

 Vorkommen

Afrikanischer Greifvogel mit einem riesigen Verbreitungsgebiet, es reicht von West- und Zentralafrika bis ins östliche und südliche Afrika. Der hier vorgestellte Mohrenhabicht gehört zur Unterart Accipiter melanoleucus melanoleucus die überwiegend im Osten des Kontinents beheimatet ist von Südsudan, Äthiopien Kenia, über Mosambik bis in die östliche Republik Südafrika.

Der Mohrenhabicht kommt in unterschiedlichen geografischen Lebensräumen vor. Sein Vorkommen reicht von baumbestanden Regionen der Sahel Zone bis zu Baumsavannen, Trocken- und Auwälder.

 

Artenschutz

Der Mohrenhabicht ist zur Zeit noch nicht gefährdet, er ist ziemlich flexibel und seine Populationen gelten in allen Verbreitungsgebieten noch als stabil.

 Beschreibung

Der Mohrenhabicht zählt mit seinen bis 60 cm Körperlänge zu den mittelgroßen Greifvögeln. Beide Geschlechter sind gleich gefärbt mit der schwarzen Oberseite und der weißen Gefiederfärbung der Unterseite vom Hals bis zum Bauch. Der einzige erkennbare Geschlechtsunterschied liegt in der Größe, da die männlichen Vögel etwas kleiner bleiben.

Einen sehr deutlichen Unterschied gibt es bei den Jungtieren, die bis zur Ausfärbung zur Geschlechtsreife eher ein bräunliches Gefieder mit einer zimtfarbenen Tönung der Vorderseite haben, die zusätzlich mit reichlichen senkrechten schwarzen Strichen im Gefieder sich deutlich von den Alttieren (adulten) absetzt.

Ein weiteres Merkmal ist die Färbung der Iris, während sie bei den juvenilen Vögeln noch gelb sind, verfärbt sie sich im Alter rötlich.

Mohrenhabicht

Juveniler Mohrenhabicht

Fortpflanzung

Mohrenhabichte ereichen ihre Geschlechtsreife im Alter von etwa 2 Jahren. In der Partnerschaft haben sie eine monogame Lebensweise. Ein Gelege besteht meist aus aus 2 -4 Eier, die Brutzeit dauert etwa 5 Wochen und wird vom Weibchen allein durchgeführt.

Der männliche Partner sorgt für die Sicherheit und Nahrung.

Nahrung

Auf dem Speiseplan stehen hauptsächlich andere Vogelarten, er ist dabei nicht wählerisch, denn die Größe seiner Beute reicht vom Star bis zum Ibis oder Reiher. Ganz nebenbei ergreift er auch kleine Säuger und Reptilien.

Mohrenhabicht

Die Fotos zeigen auf allen Bildern den Mohrenhabicht - Accipiter melanoleucus im Jugendgefieder.

Mohrenhabicht

Mohrenhabicht

Fotos : (c) Michael Kürschner

zurück