Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Webervögel

Büffelweber - Bubalornis niger

 Systematik

Bubalornis niger

Ordnung :

Passeriformes - Sperlingsartige

Familie :

Ploceidae - Webervögel

Gattung :

Bubalornis

Art :

Bubalornis niger

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Büffelweber

englisch :

Red-billed Buffalo-Weaver

französisch:

Alecto a bec rouge

swahili :

Manofi Domo-jekundu

afrikaans :

Buffelwewer

 Vorkommen

Südlich der Sahara von West- Ostafrika verbreitet und weiter südlich in Angola, Namibia, Botswana und Südafrika. Sein Hauptverbreitungsgebiet liegt aber im östlichen Teil des Kontinents in den Ostafrikanischen Ländern und in Mosambik, Sambia und Simbabwe. Er bevorzugt trockene Baum-und Buschsavannen.

 

 

Fundort

 

Tsavo West Nationalpark, Kenia 2012

 

 Beschreibung

Der Büffelweber kann eine Größe von 22- 24 cm erreichen und sein markantes Merkmal ist der kräftige rotgefärbte Schnabel, der sich deutlich vom schwarzen Gefieder absetzt. Kleine weiße Abzeichen an den Flügelsäumen sind ein weiteres Merkmal um ihn leicht zu identifizieren.

 

 

 

 

Fortpflanzung

Das Männchen ist nicht unbedingt monogam, denn es kann sich in der Brutzeit mit verschiedenen Weibchen Sex haben. Die Brutzeit liegt meist in der Zeit zwischen September und Dezember. Sein flaschenförmiges Nest baut er hoch in den Kronen großer Bäume und nicht selten am Baobab.

Ein Gelege besteht aus 2-4 Eiern, die überwiegend vom Weibchen in 14 Tagen ausgebrütet werden.

Nahrung

Seine Ernährung besteht hauptsächlich aus Insekten und Spinnen aber auch aus Früchten und Samen.

 

Büffelweber

Bubalornis niger

Büffelweber

Büffelweber-Männchen auf der Suche nach dem passenden Nestbaumaterial. Stabile trockene Gräser sind dabei von großer Bedeutung.

 

Fotos : (c) Michael Kürschner, safari-afrika.de

> Vögel