Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Nektarvögel

Hedydipna collaris - Stahlnektarvogel

 Systematik

Hedydipna collaris

 

Ordnung :

Passeriformes - Sperlingsartige

Familie :

Nectariniidae - Nektarvögel

Gattung :

Hedydipna

Art :

Hedydipna collaris

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Stahlnektarvogel

englisch :

Collared Sunbird

französisch:

Souimanga a collier

swahili :

Chozi mfuku

afrikaans :

Kortbeksuikerbekkie

 

 Vorkommen

Afrika südlich der Sahara. Sein Verbreitungsgebiet reicht in einem breiten Band von West- bis Ostafrika. Im Osten des Kontinents reicht sein Lebensraum von Uganda, der Republik Südsudan und Äthiopien über Kenia, Tansania und Mosambik bis ins östliche Südafrika. Der Stahlnektarvogel bevorzugt die küstennahen Wälder und Buschlandschaften. Bei ausreichenden Baum- und Strauchbestand besucht er auch die nahegelegenen Gärten auf, wo ich diese Art im September 2008 häufig auch beobachten konnte.

Fundort

 

Südküste, Kenia 09.2008

 

 

 Beschreibung

Kleiner und zierlicher Nektarvogel der kaum eine Größe von 10 cm erreichen kann, somit gehört er zu den kleinsten Vögeln Afrikas. Das Gefieder ist oberseits metallisch grün und bläulich schimmernd. Unterseits gelblich gefärbt. Die Weibchen haben eine gelbe Kehle und die Männchen eine metallisch grüne Kehle. gefärbt wie die Oberseite.

 

 

Fortpflanzung

Die Brutzeit liegt überwiegend zur Regenzeit. Sein birnenförmiges Nest baut nur das Weibchen aus Palmenblattfasern, Grashalmen und dünnen Zweigen. Aufgehängt wird es an Zweigen  geschützt von Blättern in Bäumen. Ein Gelege umfaßt meist 2- 4 Eier, die ausschließlich vom Weibchen in zwei Wochen ausgebrütet werden. Auch die Fütterung der Nestjungen übernimmt die Mutter bis die Nestlinge nach fast 3 Wochen das Nest verlassen haben.

 

 

Nahrung

Überwiegend Nektar verschiedener Pflanzenarten, kleine Insekten und Larven aber auch kleine Spinnen.

Stahlnektarvogel - Hedydipna collaris

Stahlnektarvogel - Hedydipna collaris

Stahlnektarvogel - Hedydipna collaris

Hedydipna collaris  bei der Beschaffung von Blattfasern einer Palme für den Nestbau.

Fotos : (c)  Michael Kürschner

> Vögel