Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Sperlinge

Ägyptischer Haussperling - Passer domesticus niloticus

 Systematik

Passer domesticus niloticus

 

Ordnung :

Passeriformes - Sperlingsvögel

Familie :

Passeridae - Sperlinge

Gattung :

Passer

Art :

Passer domesticus

Unterart :

Passer domesticus niloticus

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Haussperling, Spatz

 

Ägyptischer Haussperling

englisch :

Egypt House Sparrow

französisch:

Moineau domestique

swahili :

Shomoro-kaya

afrikaans :

Huismossie

 

 

 Vorkommen

Dieser Haussperling Passer domesticus niloticus hat nur ein begrenztes ägyptisches Verbreitungsgebiet von Suez und dem Nildelta in Unterägypten bis zum Nassersee in Oberägypten. Weiter südlich gibt es wahrscheinlich eine eigene Unterart im Sudan.

Fundort

 

El Gouna am Roten Meer, Theben am westlichen mit Luxor am östlichen Nilufer und Dendara am Hathor Tempel. Ägypten im November 2016

Ägyptischer Haussperling

Passer domesticus niloticus am Hathor Tempel

 

 

Artenschutz

Der Ägyptische Passer domesticus niloticus gilt als sehr anpassungsfähiger Kulturfolger in seinen Beständen als nicht gefährdet.

 Beschreibung

Auch der Ägyptische Haussperling erreicht eine Größe von etwa 16 cm. Die Geschlechter unterscheiden sich deutlich und somit besteht ein Sexualdimorphismus. Weibliche Tiere sind auch etwas kleiner und zierlicher. Während bei dem europäischen Haussperling die Grautöne überwiegen, ist der Spatz aus Ägypten deutlich  heller gefärbt und hat mehr Beigetöne im Gefiieder.

Während die drei Unterarten in Marokko und Algerien, Ägypten und Sudan native und eigenständie afrikanische Unterarten darstellen, sind Passer domesticus Populationen in Ost-, Süd- und Westafrika eingeführte Populationen.

Weite Informationen zum  Passer domesticus findet man auch beim Haussperling.

Ägyptischer Haussperling

Ein männlicher Ägyptischer Haussperling in El Gouna

 

Fortpflanzung

Auch der Passer domesticus niloticus hat eine monogame Lebensweise. Ein Gelege kann bis zu 5 Eier umfassen, je nach Nahrungsangebot und Klimaverhältnissen können mehere Bruten im Jahr erfolgen. Die Brutzeit beträgt etwa 14 Tage

 

 

Nahrung

Da auch dieser Haussperling sich überwiegend von Sämereien ernährt, so nutzt er,  nicht wählerisch auch andere Nahrungsmittel wie zum Beispiel Insekten, Früchte und kleine Kräuter. Als Kulturfolger stöbert er auch nicht selten  im Müll nach menschlichen Lebensmitteln.

Ägyptischer Haussperling

Beide Geschlechter von Passer domesticus niloticus in Ägypten bei Sonnenaufgang in einem Dorf im Niltal bei Theben am westlichen Nilufer.

Ägyptischer Haussperling

Die heute lebenden Bewohner im antiken Hathor-Tempel von Dendara sind die Ägyptischen Haussperlinge.

Ägyptischer Haussperling

Fotos : (c) Michael Kürschner (4), Christel Selke (1)

> Vögel