Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Kappengeier

Kappengeier - Necrosyrtes monachus

 Systematik

Necrosyrtes monachus

Ordnung :

Falconiformes - Greifvögel

Familie :

Accipitridae - Habichtsartige

Gattung :

Necrosyrtes

Art :

Necrosyrtes monachus

 

Einzige Art seiner Gattung

Trivialname

 

deutsch :

Kappengeier

englisch :

Hooded Vulture

französisch:

Vautour Charognard

swahili :

Tumbusi Kapuchini

 

 

 Vorkommen

Südlich der Sahara in Afrika weit verbreitet. Kommt sowohl in West-, als auch in Ostafrika vor. Er hat verschiedene Lebensräume, die er bevölkert. Kappengeier leben in Küstennähe, in Savannen und in Gebirgslandschaften bis in Höhen von 2500 m Höhe, aber auch in Sumpflandschaften. Die Nähe zu menschlichen Siedlungen ist für den Kappengeier nicht selten.

 

Fundort

 

Gambia, in Küstennähe 2001

 

Kappengeier

 Beschreibung

Die Vorderseite des Halses, das Gesichtsfeld und die Kopfoberseite sind nackt. Die Haut ist an diesen Stellen fleischfarben. und je nach Erregung, kann die Kehlseite auch rötlich bis rot sein. Das Gefieder ist einheitlich braun.

Länge: > 75 cm

Flügelspannweite: > 170 cm

Gewicht: bis zu 2,8 kg

Die Männchen sind allgemein kleiner, leichter und zierlicher.

Kappengeier in Gambia

Fortpflanzung

Lebt im allgemeinen in einer Einehe und die Paarungszeit ist an keine bestimmte Jahreszeit gebunden. Die Geschlechtsreife liegt bei 5 Jahren.

In der Brutzeit kümmert sich überwiegend das Weibchen um das Gelege. Aber der Jungvogel wird von beiden Elternteilen gleichmäßig mit Nahrung versorgt.

Ein Gelege besteht meist nur aus einem Ei und nach einer Brutzeit von etwa 50 Tagen hat der Jungvogel noch eine Nestlingszeit von etwa 120 Tagen.

Nahrung

Im wesentlichen ist der Kappengeier eine echter Aasfresser, der zwar tote Säugetiere bevorzugt, aber nicht abgeneigt ist auch Aas von Vögeln, Reptilien, Muscheln und verendeten Fischen zu essen. Lebende Großinsekten sind nicht selten eine leckere Nebenmahlzeit. In der Nähe menschlicher Siedlungen sucht  er auch gerne im Müll nach verwertbarer Nahrung.

 

Fotos : (c) Michael Kürschner

Kappengeier

Kappengeier - Necrosyrtes monachus in Gambia

Kappengeier

 

Kappengeier

 

zurück