Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Taubenvögel

Madagaskar-Turteltaube - Nesoenas picturata

 Systematik

Nesoenas picturata

 

Ordnung :

Columbiformes - Taubenvögel

Familie :

Columbidae - Tauben

Gattung :

Nesoenas

Art :

Nesoenas picturata

 

Synonym : Streptopelia picturata

Trivialname

 

deutsch :

Madagaskar-Turteltaube

englisch :

Madagascan Turtle Dove

französisch:

Pigeon de Madagasca

swahili :

 

afrikaans :

 

creolisch :

Tourtrel-de-Zil   (Seychellen)

 

 Vorkommen

Die Heimat der Madagaskar-Turteltaube sind die ostafrikanischen Inselländer im Indischen Ozean. Ursprünglich wohl nur auf Madagaskar beheimatet trifft man sie heute auch noch  auf den Komoren, Mauritius und auf den Seychellen an, mit zum Teil verschiedenen Unterarten.

Diese Art ist nicht an bestimmte Lebensräume gebunden. Ihr Habitat reicht von lichten bis dichten immergrünen Laubwäldern, offenen Gras- und Buschlandschaften und als Kulturfolger kommt sie auch in der Nähe menschlicher Siedlungen vor. Aber auch auf den Flächen landwirtschaftlicher Nutzung und in Küstennähe ist sie anzutreffen.

Fundort

 

Insel Praslin und La Digue, Seychellen 2013

 

Madagaskar-Turteltaube

Mit ausgebreiteten Flügeln nimmt diese Madagaskar-Turteltaube in der Mittagshitze ein warmes Sonnenbad.

 Beschreibung

Die Madagaskar-Turteltaube kann eine Körperlänge von etwa 28 cm erreichen. Der Korpus wirkt gedrungen und kräftig. Auffallend für Turteltauben sind ihre etwas längeren Beine und der relativ kurze Schwanz. Die Schulter hat eine rotbraune Färbung, die zum Rücken hin in eine dunbkelbraune Tönung übergeht. Der Bauch ist dagegen hellbraun gefärbt. Der Kopf ist blaugrau und die Augen sind purpurrot umrandet.

Ihre Populationen gelten als sehr stabil, weshalb diese Art nicht als gefährdet eingestuft wird.

Madagaskar-Turteltaube

Madagaskar-Turteltaube

Fortpflanzung

Beide Geschlechter sehen gleich aus und leben überwiegend paarweise. Sie können auch in Gruppen mit mehreren Paaren leben, wenn ein ausreichendes Nahrungsangebot eine derartige Lebensweise erlaubt.

Ein offenes Nest wird aus kleinen zarten Zweigen gebaut. Ein Gelege besteht meist nur aus zwei verhältnismäßig großen Eiern.

 

Nahrung

Die Madagaskar-Turteltaube hat einen vielseitigen Speiseplan, auf dem unterschiedliche Sämereien, Früchte und Insekten stehen.

 

 

Madagaskar-Turteltaube

Madagaskar-Turteltaube - Nesoenas picturata auf den Seychellen

Madagaskar-Turteltaube01

Madagaskar-Turteltaube

 

Fotos : (c)  Michael Kürschner

> Vögel