Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Ardeidae - Reiher

Seidenreiher - Egretta garzetta

 Systematik

Egretta garzetta

 

Ordnung :

Ciconiiformes - Schreitvögel

Familie :

Ardeidae - Reiher

Gattung :

Egretta

Art :

Egretta garzetta

Unterart :

Egretta garzetta garzetta

Trivialname

 

deutsch :

Seidenreiher

englisch :

Little Egrett

französisch:

Petite Aigrette, Héron garzette

swahili :

Dandala

afrikaans :

Kleinwitreier

 

 Vorkommen

Der Seidenreiher ist ein Zugvogel der in Südeuropa verbreitet ist. In Afrika südlich der Sahara bis Südafrika mit Ausnahme des westlichen Zentralafrika. Der Seidenreiher hält sich gerne an dicht bewachsenen Ufern auf, an seichten Seen und Tümpeln und Küsten.

Fundort

 

Beobachtet haben wir ihn in Kenia und Gambia, jeweils an Ufern dichter Mangrovenwälder und an der Küste bei Ebbe. 1995-2012

Seidenreiher

In den Bolongs vom Gambia River 2001

 

 

 

 

Fotos : (c)  Michael Kürschner, safari-afrika.de

 Beschreibung

Er kann eine Länge von 50 - 60 cm erreichen. Der Seidenreiher trägt im Prachtkleid zur Brutzeit einen Schopf verlängerter Schmuckfedern. Wegen dieser Schmuckfedern stand er schon kurz vor der Ausrottung, denn die schöne Schmuckfeder war lange Zeit in der europäischen Hutmode sehr beliebt.

 

 

In den Mangrovenwäldern Kenias findet man an den Ufern drei weiße Reiher an, die sich in der raschen Naturbeobachtung an den Beinen deutlich unterscheiden:

Silberreiher: Schwarze Beine und Füße

Kuhreiher: Hellfarbige Beine und Füße

Seidenreiher: Schwarze Beine und gelbe Füße und als Merkmal ist der Schnabel  schwarz.

 

Fortpflanzung

Die Brutzeit liegt in der Zeit von April bis zum Juni. Er gehört zu den Koloniebrütern, nicht selten auch mit anderen Reiherarten. Die mit kleinen Zweigen gebauten Nester werden entweder in hohen Bäumen, Büschen oder geschützt in einer Mulde am Boden zwischen Gräsern und Schilf von beiden Geschlechtern errichtet. Das Gelege kann bis zu 5 Eier umfassen und die Brutzeit beträgt etwa 3 Wochen. Nach dem schlüpfen werden die Jungtiere auch von beiden Elternteilen etwa 4 Wochen versorgt. Bereits nach einem Jahr ist der Nachwuchs dann auch geschlechtsreif.

 

Nahrung

Der Seidenreiher bevorzugt die seichten Wasserstellen am Ufer um seine Nahrung zu finden, die aus kleinen Fischen. Würmern, Amphibien, kleinen Reptilien Weichtieren und Insekten besteht. Entweder steht er still und starr um blitzschnell mit dem Schnabel seine Beute zu erwischen oder er schwenkt auf der Stelle seine Füße hin und her um Beutetiere aufzuscheuchen um dann auch mt schnellen Reaktionen seine Nahrung zu fangen.

 

 

 

 

Egretta garzetta

Seidenreiher - Egretta garzetta garzetta in Kenia

Egretta garzetta in Kenia

In dieser Körperhaltung steht der Seidenreiher starr und hoch konzentriert in Lauerstellung, um dann bei Sichtung einer Beute blitzschnell mit dem Schnabel seine Nahrung zu fangen. Kilifi Bay, Nordkenia 2011

Seidenreiher

Seidenreiher am Ramisi River, Südkenia 2009

> Vögel