Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Ardeidae - Reiher

Goliathreiher - Ardea goliath

 Systematik

Ardea goliath

 

Ordnung :

Ciconiiformes - Schreitvögel

Familie :

Ardeidae - Reiher

Gattung :

Ardea

Art :

Ardea goliath

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Goliathreiher, Riesenreiher

englisch :

Giant Heron, Goliath Heron

französisch:

Héron goliath

swahili :

Koikoi Jitu, Pondagundi Mkubwa

afrikaans :

Reuse Reier, Reusereier, Reuse-reier

 

 Vorkommen

Südlich der Sahara hauptsächlich im Osten des afrikanischen Kontinents von Ost- bis Südafrika beheimatet. Vereinzelt kommt er auch auf Madagaskar vor. Sein bevorzugter Lebensraum sind sumpfige Gewässer und alle Flachwasserzonen im Süsswasserbereich wie auch an der Küste und in Lagunen am ruhigen Wasser. Auf Grund seiner Lebensweise scheint er stärker an das Wasser gebunden zu sein als andere Arten unter den Reihern.

 

 

Fundort

 

Bamburi Nature Trail, Kenia 2011

 

 

 Beschreibung

Der Goliathreiher ist wahrscheinlich der größte Reiher der Welt mit seiner maximalen Körperlänge von etwa 150 cm und einer Flügelspannweite von fast 250 cm. Er kann auch ein stattliches Gewicht von fast 5 kg erreichen. Der farblich attraktive Vogel steht auf sehr langen grauen bis schwärzlichen Beinen und sein kastanienbraunes und graues Gefieder geben ihm ein apartes Aussehen. Der Rücken und die Flügeloberseite sind grau, typisch ist der kastanienbraune Fleck an den Schultern. Auffallend sind seine verlängerten Federn an der vorderen Halspartie. Die Augenfarbe zeigt eine leuchtend gelbe Iris.

Der Goliathreiher ist in seiner Lebensweise eher ein Einzelgänger und tagaktiv.

Goliathreiher

Fortpflanzung

Zur Brutzeit die oft in einer Regenzeit einsetzt, bevorzugen sie die Gesellschaft und treten nicht selten in kleinen Kolonien auf, oftmals auch mit anderen Reihern. Die sehr großen flachen Nester werden in unmittelbarer Gewässernähe entweder von Pflanzen geschützt am Boden oder in Bäumen angelegt, deren Zweige über das Wasser ragen. Ein Gelege umfaßt bis zu 3 Eier und die Brutzeit beträgt etwa 1 Monat.

 

Nahrung

Je nach Lebensraum kann die Nahrungsbeute unterschiedlich sein, in Wassernähe ernährt er sich hauptsächlich von Fischen und Amphibien, während er sich in den trockenen Savannen und im Buschland von großen Insekten (Heuschrecken), Reptilien und kleinen Nagern ernährt.

 

 

 

 

 

Goliathreiher

Goliathreiher - Ardea goliath in Kenia

Goliathreiher

Fotos : (c)  Michael Kürschner

> Vögel