Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Webervögel

Genickbandweber - Ploceus castaneiceps

 Systematik

Ploceus castaneiceps

Ordnung :

Passeriformes - Sperlingsartige

Familie :

Ploceidae - Webervögel

Gattung :

Ploceus

Art :

Ploceus castaneiceps

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Genickbandweber

englisch :

Taveta Golden Weave

französisch:

Tisserin doré de Taveta

swahili :

Mnana wa Taveta

afrikaans :

 

 Vorkommen

Die Heimat dieser Weberart liegt in Kenia und Tansania. Zu seinen Lebensräumen zählen lichte trockene Wälder und Buschsavannen, aber auch Feuchtgebiete in Kenia mit dichter Vegetation werden regional bevorzugt. Sein größeres Vorkommen in Kenia liegt in der Region Amboseli-Taveta, wo von sich auch sein englischer und swahili Name ableitet.

 

 

 

 

 

 

 Beschreibung

Der Genickbandweber ist ein relativ kleiner Webervogel  der eine Körpergröße von 12 - 14 cm erreichen kann.

Typisches Merkmal ist das rosatbraune Streifen auf dem Kopf, der sich über das Ohr bis zum Hals erstreckt.

Genickbandweber

Männchen vom Genickbandweber

Fortpflanzung

Mit dem ersten Lebensjahr wird der Genickbandweber geschlechtsreif. Die Fortpfanzungszeiträume liegen in den Monaten August bis Oktober. Das Männchen baut das für Weber typische Nest.

Ein Gelege besteht aus 2-3 Eiern, die allein vom Weibchen in etwa 14 Tagen ausgebrütetet werden.

Nahrung

Die Ernährung besteht hauptsächlich aus Insekten, aber auch aus Früchten, Pollen und verschiedenen Samen..

 

Genickbandweber 01

Ploceus castaneiceps - Männchen

 

Fotos : (c) Michael Kürschner, safari-afrika.de

> Vögel