Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Ciconiiformes - Schreitvögel

Wollhalsstorch - Ciconia episcopus

 Systematik

Ciconia episcopus

 

Ordnung :

Ciconiiformes - Schreitvögel

Familie :

Ciconiidae - Störche

Gattung :

Ciconia

Art :

Ciconia episcopus

Unterart :

Ciconia episcopus microscelis

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Wollhalsstorch

englisch :

Woolly-necked Stork

französisch:

Cigogne épiscopale

swahili :

Korongo Shingo-sufu, Kwembe Maji

afrikaans :

Wolnekooievaar

 

 Vorkommen

Die Unterart Ciconia episcopus microscelis hat ihre Brutgebiete südlich der Sahara im tropischen  Ostafrika, in Uganda, Kenia und Tansania in Gewässernähe ist sein Lebensraum.

 

 

Fundort

 

Mombasa, Arabuko Sokoke Nationalpark und Tsavo Ost Nationalpark 2007 - 2012

Wollhalsstorch

Wollhalsstorch nutzt einen Zaunpfahl und beobachtet aus sicherer Höhe die Umgebung. Im Hintergrund liegt am Boden massenhaft vertrockneter Elefantenkot.

 

 

 

 Beschreibung

Für einen Storch hat er eine relativ kleine Größe von  nur 80 - 90 cm. Der weiße Hals und die schwarze Kopfplatte sind ein markantes Zeichen seines ansonsten schwarzen Gefieders mit dunkelbraun Färbungen an der Schulter. Wollhalsstörche leben paarweise oder in kleinen Gruppen.

Fortpflanzung

Paarungszeit liegt in der Regenzeit. Das große Nest wird sehr hoch in Bäumen angelegt. Ein Gelege kann bis zu fünf Eier umfassen, die in etwa 30 Tagen ausgebrütet werden. Beide Elternteile versorgen in der Aufzucht ihre Jungen.

Nahrung

Der Speiseplan der Wollhalsstörche ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Große Insekten, Fische, Amphibien und  Reptilien, aber auch Krebstiere und Schnecken. In der Nahrungssuche ist er tagaktiv.

Wollhalsstorch

Noch ein schnelles Foto aus dem Flugzeug, denn dieser Wollhalsstorch war völlig unbeeindruckt von dem lauten Motorengeräusch auf der Startbahn vom Flughafen Mombasa.

Wollhalsstorch

Wollhalsstorch

Wollhalsstorch - Ciconia episcopus in Kenia im Arabuko Sokoke Nationalpark.

Wollhalsstorch

Eigentlich findet man den Wollhalsstorch eher am Boden an, doch dieser suchte sich zur heißen Mittagszeit im Tsavo Ost Nationalpark eine dichte Baumkrone als Aussichtsplattform.

 

 

 

 

 

 

Fotos : (c)  Michael Kürschner, safari-afrika.de

> Vögel