Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Prachtfinken

Senegalamarant - Lagonosticta senegala

 Systematik

Lagonosticta senegala

 

Ordnung :

Passeriformes - Sperlingsvögel

Familie :

Estrildidae- Prachtfinken

Gattung :

Lagonosticta

Art :

Lagonosticta senegala

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Senegalamarant

englisch :

Redbilled Firefinch

französisch:

Amarante du Sénégal

swahili :

Mtolondo Domo-jekundu

afrikaans :

Rooibekvuurvinkie

 

 

 Vorkommen

Der Senegal Amarant oder auch Roter Amarant lebt in Afrika südlich der Sahara und bevorzugt Savannen und Buschland. Kommt aber auch an lichten Waldrändern vor bis in Höhen von fast 2000 Meter.

Fundort

 

Gambia, Februar 2001,

Die hier abgebildeten Senegal Amaranten fand ich in Südwestgambia in der Region Kololi, in dichten Sträuchern und in offenem Grasland zu fast jeder Tageszeit.. In ihrem natürlichen Habitat herrschten Tagestemperaturen von 30 - 35 Grad C.

 Beschreibung

Der Senegal Amarant oder auch Roter Amarant genannt, erreicht eine Größe von etwas 10 cm und nur die Männchen, wie auf den Fotos zu sehen, haben eine deutliche Rotfärbung. Die Weibchen sind dagegen mehr erdbraun und gelblich gefärbt. In seinem gesellschaftlichen Verhalten ist er in seinem Biotop, ist er stark an den Schmetterlinksfinken gebunden. Er trat nur mit dieser Prachtfinkenart gemeinsam auf. Er ist in seinem Wesen sehr scheu und schon der leiseste Flügelschlag eines größeren Vogels  zwingt ihn zum Rückzug in die dichten Sträucher, die er nicht sehr weit verläßt.

 

 

Fortpflanzung

Sein Nest ist ein unordentliches Kugelnest mit seitlichem Einschlupf. Es wird in Sträuchern angelegt und kann ein Gelege von bis zu 6 Eiern umfassen.

 

 

Nahrung

Sehr kleine Samen, meist von Gräsern.

 

Senegalamarant

Senegalamarant - Lagonosticta senegala aus Ganbia

Senegalamarant

Meine Freude diese Art in der Wildnis  zu sehen war beeindruckend, kennt man doch den Senegal-Amaranten nur als Stubenvogel in Käfigen, wo er selten diese schöne Färbung des Gefieders zeigt.

 

Fotos : (c)  Michael Kürschner

> Vögel