Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Passeriformes - Sperlingsvögel

Graubülbül - Pycnonotus barbatus

 Systematik

Pycnonotus barbatus

 

Ordnung :

Passeriformes - Sperlingsvögel

Familie :

Pycnonotidae - Bülbüls

Gattung :

Pycnonotus

Art :

Pycnonotus barbatus

 

 

Trivialname

 

deutsch :

Graubülbül

englisch :

Black-eyed Bulbul

französisch:

Bulbul commun, Bulbul de Barbari

swahili :

Shore

afrikaans :

Swartoogtiptol

creolisch :

 

 

 

 Vorkommen

Südlich der Sahara ist der Bülbül in weiten Teilen Afrikas verbreitet. In Ostafrika ist der Graubülbül weit verbreitet mit eigenen Unterarten  die ihre Heimat auch weiter südlich über Tansania bis nach Botswana und Südafrika haben. Sein Lebensraum kann sehr unterschiedlich sein. Er kommt in tropischen und subtropischen Wälder vor, in trocken Busch- und Baumsavannen und in Galeriewäldern und Feuchtgebiete, aber auch im Hochland bis 3000 m. Vereinzelt auch in großen Park- und Gartenanlagen an Rändern von Ortschaften.

 

 

Fundort

 

Tsavo Ost Nationalpark in Kenia 2011,2012

 

 

 

 

 

 Beschreibung

Der Graubülbül kann eine Körperlänge von 18-19 cm erreichen. Beide Geschlechter ähneln sich sehr und sind kaum erkennbar zu unterscheiden.

Typische Merkmale dieser Art sind der braun gefärbte Kopf, der kurze schwarze Schnabel und die braunen Augen, die beige Unterseite und der leuchtend gelbe Steiß, der einem Beobachter sofort auffällt, wenn man die Art in der Natur als Bülbül identifizieren will.

Graubülbül

 

Fortpflanzung

Versteckt in Büschen und Bäumen baut der Graubülbül in Astgabelungen sein offenes Nest, ein Gelege kann 2-4 Eier umfassen, die in 14 Tagen vom Weibchen ausgebrütet werden.

 

Nahrung

Der Graubülbül hat einen sehr vielseitigen und ausgewogenen Speiseplan, er beinhaltet Früchte, Sämereien und  Blütennektar, aber auch Insekten gehören zur Nahrung, die er im dichten Blattwerk der Bäume und Sträucher absucht.

 

 

Graubülbül

Graubülbül - Pycnonotus barbatus  in Kenia

Graubülbül

Graubülbül

Fotos : (c)  Michael Kürschner

> Vögel