Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Regenpfeifer

Sandregenpfeifer - Charadrius hiaticula tundrae

 Systematik

Charadrius hiaticula tundrae

 

Ordnung :

Charadriiformes - Regenpfeiferartige

Familie :

Charadriidae - Regenpfeifer

Gattung :

Charadrius

Art :

Charadrius hiaticula

Unterart :

Charadrius hiaticula tundrae

Trivialname

 

deutsch :

Sandregenpfeifer

englisch :

Common Ringed Plover,

 

Great Ringed Plover

französisch:

Grand Gravelot

swahili :

Kitwitwi Mkufu-mweusi

afrikaans :

Ringnekstrandkiewie

 

 Vorkommen

Der Sandregenpfeifer hat sein Vorkommen als Brutvogel von Nordostkanada bis nach Sibirien in Rußland somit auch bei uns in Mitteluropa und Skandinavien. Er ist ein echter Zugvogel, den man in drei Unterarten aufteilt. Während eine Unterart in Südwesteuropa überwintert ziehen die anderen ins tropische Afrika. Die hier gezeigte Unterart Charadrius hiaticula tundrae stammt aus dem nordeuropäischen und nordasiatischen Raum und wandert als Zugvogel ins östliche Afrika, wo man sie ab September an den Stränden des Indischen Ozeans bewundern kann. Die 3. Unterart aus Kanada und dem westlichen Nordeuropa zieht zum Überwintern nach Westafrika.

Fundort

 

Am Strand der Kilifi-Bay, Nordküste Kenia

 

 Beschreibung

Dieser kleine Regenpfeifer kann eine Körperlänge von 18- 20 cm erlangen.

Die Geschlechter der Sandregenpfeifer sehen sich sehr ähnlich, nur beim Weibchen kann das schwarze Brustband einen bräunlichen Schimmer haben.

 

Fortpflanzung

Als Zugvogel brüten sie in Afrika nicht. Die Brutzeit liegt im allgemeinen zwischen April und Juni wieder in ihren eigentlichen Heimatländern.

 

Nahrung

Sandregenpfeifer suchen meist in Gesellschaft am Strand nach ihrer passenden Nahrung. Die Ernährung besteht hauptsächlich aus Insekten und deren Larven, aus kleinen Krebsen und Weichtieren, die sie am liebsten in den angespülten Algen und in den Flachwasserzonen bei Ebbe suchen.

 

 

Status als Zugvogel

Charadrius hiaticula tundrae ist die Unterart, die am Indischen Ozean von Ostafrika bis in den Süden des Kontinents als Zugvogel überwintert.

Die Sandregenpfeifer auf diesen Fotos landeten bereits im September an der Nordküste in Kenia am sehr warmen und hellsandigen Strand des Indischen Ozeans und bleiben etwa 6 Monate in Afrika.

Sandregenpfeifer

Sandregenpfeifer - Charadrius hiaticula tundrae  in Kenia

Sandregenpfeifer

Fotos : (c)  Michael Kürschner

> Vögel