Safari Afrika - Afrikanische Tierwelt > Vögel > Regenpfeifer

Dreibandregenpfeifer - Charadrius tricollaris

 Systematik

Charadrius tricollaris tricollaris

 

Ordnung :

Charadriiformes - Regenpfeiferartige

Familie :

Charadriidae - Regenpfeifer

Gattung :

Charadrius

Art :

Charadrius tricollaris

Unterart :

Charadrius tricollaris tricollaris

Trivialname

 

deutsch :

Dreibandregenpfeifer

englisch :

Threebanded Plover

französisch:

 

swahili :

Kitwitwi Mikufu-mitatu

afrikaans :

Driebandstrandkiewiet

 

 Vorkommen

Südlich der Sahara und überwiegend im östlichen Teil des Kontinents von Ost- bis Südafrika und eine Unterart kommt sogar noch auf Madagaskar vor. Sein Lebensraum sind kleine Flüsse, Seen und Tümpel. Auch die großen Wasserlöcher für das Großwild nutzt er nicht selten und dort, wo Elefanten ihre Schlammbäder machen kann auch der Dreibandregenpfeifer ständig auf der Suche nach Nahrung seinen Weg gehen.

Fundort

 

Tsavo Ost Nationalpark, Kenia 2011

 

 Beschreibung

Mit 18 cm Körperlänge zählt er zu den kleineren Regenpfeifern. Er ist von kompakter Statur, hat lange Flügel und einen relativ langen Schwanz.

Dreibandregenpfeifer

Typisch ist die schwarz-weiße Bänderzeichnung vom  Hals bis zur Brust, der rote Augenring und der rote Schnabel mit einer schwarzen Spitze.

Fortpflanzung

Weil er seine einfachen Muldennester an den feuchten Ufern unterschiedlicher Gewässertypen anlegt, liegen seine Brutzeiten unmittelbar nach den Regenzeiten, damit Überflutungen nicht seinen Nachwuchs gefährden können. Das Gelege kann 2-3 Eier umfassen und die Brutdauer liegt bei etwa 21-24 Tage.

 

Nahrung

Insekten gehören zur Hauptnahrung, aber auch Würmer und Weichtiere werden nicht verschmäht.

 

 

Dreibandregenpfeifer

Dreibandregenpfeifer - Charadrius tricollaris tricollaris  in Kenia

Dreibandregenpfeifer

Fotos : (c)  Michael Kürschner

> Vögel